Mittwoch, 27. Dezember 2017

Weihnachtskleidsewalong 2017 Finale







Auch ich habe es geschafft.
Sogar rechtzeitig. Bis auf die Fotos.
Ich musste zwar kurz vor Weihnachten die Overlock in Reperatur bringen und die Bluse war noch nicht fertig, doch dank französischen Nähten war das ja egal.




Die Fotos sind von Heute nach der Arbeit. Zum Glück ohne Regen.
Das geplante Zeitfenster für den 24. habe ich anderweitig verbracht.
Der Freund der ältesten Tochter ging nicht mit zum Opa Besuch, so hatte ich quasi nette Unterhaltung. Dann eben keine Fotos.




Getragen habe ich es genau so. Wobei die Jacke die meiste Zeit über der Sessellehne lag.
Und die Stiefeletten habe ich gegen Birkenstockhauspantoletten getauscht, dafür mit Glitzersocken.






Ich fange mit der Bluse an. Stella von named clothing.
Die 3. Und diesmal habe ich den Kragen weggelassen, nur einen Stehkragen.
Dafür eine Rüsche angesetzt. Und ein Zierband aufgenäht. Ein bisschen blöd aufgenäht, aber es gibt kein Knopfloch. Könnte noch eines dazukommen, dann würde ich das Band nicht bis vorn festnähen. Aber hochgeschlossen trage ich eher selten bis fast so gut wie nie.





Die Hose ist Burges von orageuse. Ein richtig toller Schnitt.
Für mehr Bauch und Po musste ich anpassen bzw. eine Notlösung finden was aber geklappt hat.
Einen Seitenstreifen hat sie bekommen.
Der Stoff ist ein leichter anthrazitfarbener Anzugstoff, der Streifen ist schwarz.
Mehr ist von der Hose leider nicht zu sehen.

@Bele - du willst eine stümperhafte Anpassung? Gerne. Normalerweise verlängere ich die Hose im Bund so 5cm oder mehr (abschneiden geht immer und Falten lassen sich verlegen). Hier glatt vergessen, der Po hatte keinen Platz, so habe ich einen Sattel eingebaut. An den Oberschenkeln fehlte auch was, da kam ein Seitenstreifen hinein.
So kann man eine Hose retten, aber das ist kein professionelles anpassen. Aber ich bin auch kein Profi im Anpassen.

Zur Jacke muss ich vermutlich nicht viel sagen.
Cardigan Esme von named clothing.


 Viele viele Weihnachtskleider, Blusen, Hosen und Röcke sind auf dem MMM Blog zu sehen.
.
Vielen Dank auch den 3 Organsieren und dem Rest des Teams für den MMM Blog



Kommentare:

schildkroete hat gesagt…

Schönes Outfit!
Liebe Grüße
Sabine

Martina Hadaller hat gesagt…

Der Kragen mit Band gefällt mir sehr. Das werde ich nachmachen! Ich nähe meine Blusen nämlich auch gerne nur mit Kragensteeg. Die Farbe mag ich sehr.
Hört sich nach einem gemütlichen, ruhigen Weihnachtsfest mit der Familie an. Schön!
LG
Martina

Elke hat gesagt…

Schön ist es geworden, dein Weihnachtsoutfit.
Der Stehkragen mit Rüsche ist eine Superidee.
Ich wünsch dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
liebe Grüße
Elke

kuestensocke hat gesagt…

Was für eine tolle Farbe! die Bluse ist der Knaller vor allem mit Deinen Abwandlungen! Die Hose schaut super aus, der seitliche Einsatz ist klasse, das würde mir für eine meiner HOsen auch sehr gut gefallen. Emse rundet das Outfit natürlich perfekt ab - da sieht man die Erfahrung, Du weisst was Du magst und gern trägst und nähst es dann einfach. Da ist Erfolg garantiert! LG und eine wundervollen jahresausklang! Kuestensocke

mema hat gesagt…

Ein klasse Weihnachtsoutfit. Und die Idee mit dem Blusenkragen finde ich ganz großartig.
Ein schönes neues Jahr.
Und ich freue mich auf weitere tolle Nähideen von dir in 2018

Bele hat gesagt…

Den wie immer sehr passenden Worten von Frau Küstensocke ist nichts hinzuzufügen... Ich habe in diesem Advent auch den Fokus auf persönliche Kontakte mit viel Zeit für jeden gelegt, was mich Weihnachten mit unvollendeter Strickjacke und ohne neues Weihnachtsoutfit dastehen ließ. Aber mit ganz gutem Gefühl. Irgendwann kriege ich auch beides hin!
Darf ich fragen, wie deine Anpassungen am Hosenschnitt aussehen? Nach den vielen Lobeshymnen will ich ihn mir doch mal genauer anschauen... Hosen brauche ich nämlich dringend!
Guten Rutsch und bis bald!
Bele

mo.ni.kate hat gesagt…

@Bele - du willst eine stümperhafte Anpassung? Gerne. Normalerweise verlängere ich die Hose im Bund so 5cm oder mehr (abschneiden geht immer und Falten lassen sich verlegen). Hier glatt vergessen, der Po hatte keinen Platz, so habe ich einen Sattel eingebaut. An den Oberschenkeln fehlte auch was, da kam ein Seitenstreifen hinein.
So kann man eine Hose retten, aber das ist kein professionelles anpassen. Aber ich bin auch kein Profi im Anpassen.

Bele hat gesagt…

Da ich auch alles andere als ein Anpassungsprofi bin, bin ich um JEDE Idee, wie Frau ein Kleidungsstück anpassen und retten kann, dankbar! In der Tonne versenken tu ich nämlich wirklich ungern... Vielen Dank für die schnelle Antwort. Und soweit ich das erkennen kann, sieht dein Ergebnis ausgesprochen gut und tragbar aus. Alles richtig gemacht.
Liebe Grüße,
Bele

rosa Sujuti hat gesagt…

Sehr schönes, gut aufeinander abgestimmtes, unaufgeregtes Outfit; gefällt mir sehr.
Witzig, dass der Seitenstreifen entstanden ist, weil du angepasst hast; so ist mal eben nebenbei ein trendiges Detail entstanden. Und solange eine Anpassung funktioniert, würde ich sie nicht als stümperhaft bezeichnen.
LG von Susanne

PaisleyPirouette hat gesagt…

Dein Weihnachtsoutfit hat genau die richtige Mischung aus doch etwas festlich (Farbe, Stehkragen, Seitenstreifen der Hose) und auch bequem und sehr tragbar. Ich würde es jederzeit auch genauso tragen.
Liebe Grüße und einen guten Rutsch in's Neue Jahr,
SaSa

Cristina hat gesagt…

Klasse, super Outfit!
Ich fange erst gerade wieder an mein Maschine warm werden zu lassen :-).
An Kleidungsstücke werde ich mich erst nächstes Jahr ranwagen.
Ein gesundes, fröhliches Neues Jahr 2018!
LG Cristina

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin