Montag, 27. August 2018

Strandtasche für den Mann


Lange sah es so aus, als käme ich in diesem Jahr nicht mehr ans Meer.
Das Schicksal hat es so gemacht, dass es doch klappt. Auch wenn es ein trauriges Schicksal ist. Unsere liebe alte Hundedame ist mit 16 Jahren gestorben. Fast genauso lange war sie bei uns. Und es ist immer noch sehr sehr traurig und schmerzhaft.

Dann ist es nach 23 Jahren und 3 Kindern der 1. Urlaub den mein Mann und ich zu Zweit verbringen. Zu Fünst, zu viert, zu dritt waren wir fast jedes Jahr verreist. 
Es geht an die Cote azur. Ans Meer. Und dafür braucht der Mann endlich eine eigene Strandtasche.



Dieser Camouflage Stoff lagert schon viele Jahre im Regal. Die Zeit ist gekommen.
Kein Schnitt. Nach Bedarf genäht.
2 Rechtecke zusammengenäht. Den Boden mittels Ecken abnähen geformt.
Gefüttert.



Außentasche einfach. Z.B. für ein Buch.



Henkel wild abgesteppt. Aber das hält super.




Hier sieht man die Seitennaht.



Da ich 2 Rechtecke hatte, gab es eine Bodennaht.
Alles in Königinnenblau abgesteppt.




Die 2. Außentasche hat einen RV.




Die an der oberen Kante nicht angenäht ist, so dass noch eine Tasche entsteht.






Wenn die Tasche nicht so voll ist, kann man die Seitenteile nach innen stecken, dann ist sie oben schmaler.




Das Futter ist hell. Die Erfahrung zeigt, dass man im hellen Futter die Sachen besser findet.
Auch da gibt es Innentaschen. Diese ist zum Einhängen. Das gibt es auch beim Beach Boy - die Strandtasche von elbmarie




Meine hat noch eine Handschlaufe, die kann man dann mal mit zur Strandbar nehmen.




Auf der anderen Seite gibt es eine 3 geteilte Innentasche, z.B. für das Handy.

Der Post enthält evtl. Werbung durch Markennennung.

Montag, 13. August 2018

Tochter Bluse


Damit es hier nicht wieder sor ruhig wird, zeige ich eine Bluse, die ich für meine Tochter genäht habe.



Die Rüsche ist auf Vorder- und Rückteil.




Interessant finde ich den Burstabnäher, der eigentlich keiner ist.
Die Passe und das Vorderteil sind so konstruiert, dass es wie ein Abnäher wirkt. Das gefällt mir.



Der Ausschnitt hat eine leicht U Bootform.
Genäht habe ich Größe 34. Da die Tochter sehr schmale Schultern hat, hätte es schmäler sein können. Der Schnitt geht aber erst ab 34.

Der Schnitt ist die Falaise Bluse - gibt es auch als kurzes Kleid - von sewionista.

Werbung da Markennennung.

Mittwoch, 1. August 2018

Jungle dress

Heute ist MMM Tag in den Blogs.
Da ich meinen Blog wieder öffentlich habe  bin ich mal mit dabei.
Ich habe viel genäht, die Zeit des Nichtbloggens mit nähen stricken häkeln und einfach Leben verbracht.

Ich habe allerdings nur Handyfotos. Kommt wieder anders.



Seit letztem Jahr besitze ich den Schnitt vom kiela wrap dress, von named clothing.
Dieses Jahr habe ich ihn zum 1. Mal genäht.
1. Viscose Webware - knöchellange Version
2.  schwarzer Viscosejerey - ebenfalls knöchellang
3. Kakadu Jersey - kurze Version
4. die Jungle Version.





Frau bunte Kleider zeigte auf Instagram ein tolles Kleid aus diesem Jersey. Und lieb wie sie ist hat sie mir ein paar Meterchen geschickt und ich konnte mein ultimatives Sommerkleid nähen.

Ich liebe diesen Schnitt. Und den Jersey.

Und somit reihe ich mich im Mittwochsreigen auf dem Me made mittwoch Blog ein.

Dieser Post enthält  Werbung durch Markennennung. Stoff und Schnitt sind jedoch selbst gekauft und bezahlt.

Montag, 30. Juli 2018

Ich melde mich hoffentlich Datenschutzkonform zurück

Mein Blog ist wieder öffentlich. Datenschutzkonform ist er hoffentlich auch.

Ich habe ohne blog viel genäht und gestrickt. Gehäkelt wurde auch.
Auf Instagram habe ich viel gezeigt.
So richtig vermisst habe ich das bloggen nicht. Ich hatte einfach Zeit für Anderes.

Ich möchte es noch einmal versuchen. Sind die Blogbeiträge einfach doch interessanter als auf Instagram.
Ich mag zwar die Herzchen und kleinen schnellen Kommentare, vermisst habe ich aber die doch etwas ausführlicheren Blogkommentare.
Zudem sind mir liebgewonnene Bloggerinnen nicht auf Instagram. Da vermisse ich schon einige.

Die ganzen alten Posts lasse ich erst noch im Verborgenen, die werde ich nach und nach Werbekonform - auch das kommt noch dazu - bearbeiten und immer wieder einmal welche freigeben.

Und dass ich auch etwas genäht habe, zeige ich gleich auch.


Unser Garten ist klein. Ein Reihenhausgarten. Da wünscht man sich manchmal etwas weniger Einblick. Nicht alles kann man zuwachsen lassen, da gäbe es ja weniger Licht.

Aber einen mobilen Sichtschutz, das geht. Das wollte ich schon sehr lange, und irgendwann bin ich auf einen selbst gebauten gestossen.

Es sind 3 Seitenteile - 50 cm tief - eines des wohl bekanntesten Regalbausystemes. Weiß lasiert und mit Stoff bespannt.
Der Stoff ist beidseitig, mit einem Klett verschlossen. Uni und gemustert. Ich kann das so ziehen wie ich es möchte. Ganz uni. Ganz bunt. Oder wie hier gemixt.



Die Kinder finden das Ganze etwas bunt. Aber der Blumenstoff war da. Er war einmal ein Vorhang der mittleren Tochter. Zum knallgelb gestrichenem Zimmer damals.
Ist ja nicht für die Ewigkeit. Kann ja neu bespannt werden. Irgendwann.

Dienstag, 22. Mai 2018

Umstellung auf privaten Blog

Meinen Blog habe ich ja vorrübergehen ruhen lassen um zu schauen ob ich wieder Lust am Bloggen verspüre. Jein. Allerdings wusste ich zu diesem Zeitpunkt nichts von der DSVO.

Nun weiß ich zwar davon, habe mich aber nicht so weit damit auseinandergesetzt, dass ich sagen kann, jepp, der Blog bleibt so wie er ist.
Ich bin zu uninformiert und da ich keine Lust auf irgendwelche komischen Reaktionen habe, ich nicht weiß was ich in Datenschutzsicherheit ich hier an Informationen geben soll. Wie es sich mit den Linktools verhält.

Ich warte mal ab sozusagen. Denn ich habe einfach gerade so gar keine Muse mich ernsthaft damit auseinanderzusetzen.

Und somit stelle auch ich meinen Blog auf privat um. 
Vermutlich um ihn irgendwann in abgewandleter Form oder auch einen anderen Anbieter wieder zu öffnen.

Die meisten Posts sind gerade im Entwurf zurückgestuft. 

Aber eines ist gewiss. Ein Blog ist ein Blog und Instagram ist Instagram.
Das Eine ersetzt das Andere nicht. Ein Blog ist schöner. Liebevoller. Vielleicht informativer  - bei mir ja nicht immer.  Ein Kommentar ist irgendwie schöner als ein Herzchen - über die ich mich natürlich auch freue. Ein Kommentar ist persönlicher.

Ich denke es wird wieder ein Blog kommen. 

Montag, 16. April 2018

Fast 6 Jahre john von schnittreif und mo.ni.kate WERBUNG

 Kurzer einmaliger Post - aus Gründen

Am 12.09.2012 erschien der Post zum Schnittuster john
Hier zu lesen
Ein Gemeinschaftsprojekt von schnittreif und mir. mo.ni.kate

Aus Spaß ist ein Herrenunterhosenschnitt entstanden. Mit professioneller Hilfe wurde er in verschiedenen Größen gradiert.
Wir suchten einen Namen für den Schnitt und haben recherchiert über schon evtl. vorhandenen Namenspaten.
Nichts gefunden. So wurde es john.

Viele Male wurde er verkauft. Viele positive Rückmeldungen haben wir bekommen.






Ein wenig traurig bin ich, dass es einen neuen Herrenunterhosenschnitt gibt der den gleichen Namen trägt.
Traurig macht mich nicht ein neuer Schnitt, sondern die gleiche Namensgebung.

Nun. Der Name ist nicht geschützt. Das darf dann wohl  so. Ich frage mich nur, weshalb wir uns die Mühe gemacht haben zwecks Namensgebung zu recherchieren und andere es sich etwas einfacher tun.
"Da jetzt die Hunde alle von der Leine gelassen sind, ist es für eine Namensänderung leider zu spät." habe ich als Antwort erhalten.
Schade. Sehr schade

UNSER  john ist nach wie vor bei schnittreif zu  erwerben. Mein shop ist am Schließen.

Dienstag, 27. März 2018

vorrübergehend geschlossen


In Hinblick darauf dass der Winter jetzt wirklich hoffentlich nicht mehr zurückkommen kann, habe ich das doch sommerliche Motiv aus meinem Blogarchiv gewählt um mich in eine Blogpause zu begeben.

Ich überlege das schon länger. Im Herbst mit mein Blog 10 Jahre alt, aber irgendwie macht es mir gerade nicht mehr so viel Freude zu bloggen.

Es ist Arbeit. Er kostet Zeit.
Gute Fotos kosten Zeit und Mühe.
Tragefotos machen mir nach all dieser langen Bloggerzeit immer noch keine Freude. Ich fotografiere lieber selbst.
Blogpost mit vielen Worten kosten eben auch Zeit.

Und momentan möchte ich diese Zeit lieber nutzen um:
- mehr gemeinsames mit der Familie verbringen
- Zeit zum Nähen
- Zeit um endlich den Gutschein des Fotokurses einzulösen

Hier wird es also ruhig bis still werden. Wann wie es mit dem Blog weitergeht lasse ich mir offen.
Wer weiß, vielleicht verspüre ich ja in 4 Wochen unbändige Lust zu bloggen.

Blogs in meiner blogliste werde ich weiter lesen. Neue Blogs werde ich sicher auch finden.

Die Zeit des Smartphones geht weiter und weiter. Bilder darüber und schnell mal etwas posten ist das, was mir momentan mehr Freude macht.

Auf Instagram unter monimonikate kann man schauen und lesen.
Mein Konto ist privat, einfach eine Anfrage stellen.

Bis bald.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin