Freitag, 31. März 2017

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank Runde 2.2

Heute geht es weiter mit Runde 2 Vom Laufsteg in den Kleiderschrank. eine Aktion von Yvonne und mir.

Ich  freue mich, dass so viele dabei sind und bin auch richtig begeistert von der Vielfalt der Ideen und Inspirationen.
Und sehr sehr gespannt wie die Pläne oder gar Fortschritte sind.



Mein Plan ist ein Kleid von Burberry. Irgendwie doch etwas herbstlich. Aber es gibt ja noch kühlerere Tage, da kann ich das sicher gut tragen. HIER habe ich darüber geschrieben.


Die Farbe zwischen blau und grün.






Ich habe mich für den Viscose Crepe vom Roten Faden entschieden. Ein tolles Material und superschnelle Lieferung. Oben ist der Crepe unten das Futter.




Ich hatte mir dann eine Skizze angefertigt um zu erfassen wo welche Schnittteile sind oder sein könnten. Wo die Steppnähte sind und überhaupt auch wieviele Steppnähte. 

Ja, sehr viele Schnittteile. 2 im Vorderteil. 2 im Rückteil. 2 in der Schulter. Je 3 am Ärmel. Je 4 im Rockteil vorn und hinten. 3 im Taillenband. 2 Taschen.
Ergibt 25 Schnitteile. Ach ja, und noch kein Beleg oder Halsausschnitt. Da überlege ich noch.
Ebenso der Kragen.


Entschieden habe ich mich für diese beiden Schnitte. Beide schon einmal genäht, somit eben auch kopiert.




Oberteil Mc Calls, Rockteil Butterick.
Ein Taillenband muss ich einfügen.








Das Probekleidmodell im Rohbau.
Alles nur geheftet mit dem 5 er Geradstich.
Der Ärmel wurde von mir unterteilt um einen Streifen zu bekommen und diesen weitergeführt an der Schulter.




Leider ist das Foto mit dem Rockteil zu unscharf um etwas zu erkennen, denn Abnäher und Teilungsnähte des Rockes passen zusammen, bzw. könnten die Abnäher dementsprechend verlegt werden.

Das Probekleid bleibt erst einmal so, ich muss mich mit dem Kleid sputen. Wenn ich es weiternähe, bekommte es rote Steppnähte, denn bei dem Musterstoff sieht man keine einzige Teilnahungsnaht, also nicht so wirklich.




Ja, dann habe ich mal angschnitten. Das Vorderteil genäht. Die Abnäher genäht. Den Ärmel unterteilt.




Und eingenäht, bzw. eingeheftet. Passt. Hurra.




Hier habe ich schon mal probegesteppt. Noch nicht so gut.
Ich werde noch anderes Garn besorgen müssen.
Und das Kleid wird nicht ganz so viele Steppnähte bekommen wie das Original.




Hier habe ich ein hinteres Rockteil um die Mitte gebunden, denn das Taillenband ist noch nicht zugeschnitten.
Das Rockteil ist nur geheftet, deshalb so lapperig. Die Nähte lassen sich aber gut ausbügeln und dann auch steppen.



Ja, und da ich an sehr großer Selbstüberschätzung leide. Und ich mich spontan verliebt habe. Und ich so viele Inspirationen habe und immer mehr Ideen aber nicht mehr Zeit. Trotzdem....
Versuche ich es. Vielleicht. Zumindest möchte ich beginnen.




Im Januar in Bielefeld, bei Hindahl und Skudelny, sprangen mir diese 4,8m gefalteter Rest Stoff direkt in meine Arme. Und ich wude ihn einfach nicht mehr los.
Nun gut. Was tun.




Er rief immerzu: "dolce und gabbana. dolce und gabbana. dolce und gabbana"
Es sind lauter Tassen. Gestapelt. Hoch gestapelt.
Wenn in Zukunft jemand meint, ich hätte nicht alle Tassen im Schrank, kann ich dann sagen: "Stimmt, sie sind auf dem Kleid."




Tassen und Gläser. Das ist ja fast das Gleiche. Oder?




Als Schnitt fiel mir sofort diese Beiden ein. Beide schon einmal genäht und für gut befunden.




Wieder wird Mc Calls das Oberteil, das Rockteil nehme ich vom Vogue Schnitt.

Einen Stoff für Kragen und Blende habe ich noch nicht.
Ach ja, ob der Kragen rund wird, weiß ich noch nicht so genau. Mag ich eigentlich nicht. Ich werde sehen.

Und jetzt bin ich sehr auf eure Fortschritte gespannt. Aber sowas von.


Der nächste Termin ist der 30.04.17 Die Abschlußpräsentation

Und hier sind alle geplanten Termine im Überblick:
1.  15.01. / 31.01. / 28.02.
2.  15.03. / 31.03. / 30.04.
3.  15.05. / 31.05. / 30.06.
4.  15.07. / 31.07. / 31.08.
5.  15.09. / 30.09. / 31.10.
6.  15.11. / 30.11. / 31.12.


An InLinkz Link-up

Der Linktool ist eine Woche geöffnet.

Kommentare:

rosa Sujuti hat gesagt…

Dein Burberry Kleid scheint viel Arbeit zu machen, aber wie es aussieht, hast das ja gut im Griff.
Die Stoffqualität, die du ausgesucht hast, kenne ich; fällt sehr schön und auch die Farbe ist toll.
Tja und das Stöffchen fürs geplante Dolce-Kleid ist ein Traum!
Vielen Dank für die Organisation und lG von Susanne

Bele hat gesagt…

Das Burberry ist auf so gutem Weg, dass du die Planungen für den Stoffschatz ruhig schon angehen kannst. Die Spannung steigt!
LG, Bele

carola naehkatze hat gesagt…

Du bist immer so wahnsinnig schnell! Und deine Projekte gefallen mir sehr. Den Stoff vom roten Faden habe ich auch schon verwendet und war ebenfalls sehr angetan. Viel Spaß weiterhin! LG Carola

Mauaija hat gesagt…

Du bist schon schön mit dem Burrberykleid so weit, da hat D&G große Chance auch bald genäht zu werden :).
Der Tassenstoff ist schwer zu übertreffen aber die Crêpe ist auch besonders. Dank der Farbe wirkt das Kleid fast identisch mit dem Original. Ich hoffe, dass Du jedoch nicht auf den Kragen verzichtest, er gibt dem Kleid das gewisse etwas.
LG
Ewa

Christa hat gesagt…

Du warst wie immer schon sehr fleißig. Das sieht schon ziemlich gut aus! Ich drücke die Daumen, dass du die Ziernähte noch gut hinbekommst, die sind ja ein ziemlicher Hingucker. Liebe Grüße Christa

Anita S. hat gesagt…

Wow, ich liebe das Türkis von der Farbe und die ersten Resultate sehen fantastisch aus. Das Burberrykleid hätte ich auch gern....
LG Lady Petite

Frau Nähfreundins Tagebuch hat gesagt…

Das Burberry-Kleid sieht doch schon gut aus. Auf die Wirkung der abgesteppten Nähte bin ich schon sehr neugierig. Mir gefällt das Modell.

hihi, und nicht alle Tassen im Schrank haben wir doch alle, wenigstens ein bißchen, oder?!
Liebe Grüße und weiter gutes Gelingen,
Susan

teufelskruemel hat gesagt…

Ein Modell mit sichtbaren Steppnähten schwebt mir für die Herbstzeit vor. Ich sammle noch etwas innere Ruhe bis dahin. Das Tassenkleid macht schon Vorfreude auf den Sommer, daher wünsche ich viel Zeit zur Fertigstellung. LG, Ulrike

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin