Mittwoch, 19. Oktober 2016

schwarzes Kleid und rote Jacke


Heute trage ich gleich 2 x 2 Lieblinge.
1 x eines meiner momentanen Lieblingskleider. Anna von hy hand london in meiner Lieblingsfarbe Schwarz.
Dann meine momentane Lieblingsstrickjacke in kurz in der anderen Lieblingsfarbe Rot.




Beides zusammen mag ich sehr. Obwohl ich glaube Anna Kleider nähen ist erst einmal durch. Für den Winter habe ich dies Schwarze und ein Braunes. Das reicht glaube ich erst einmal.

Die Jacke dagegen - Reagan von Isabell Krämer  - besitze ich nur einmal. Hätte sie noch gerne in Schwarz Grau und Gelb. Glaube ich. Aber leider stricke nicht einmal ich so schnell.
Wo ich auch noch gerade von 2 verschiedenen Personen von 2 verschiedenen aufwendigen Strickprojekten angefixt bin. Ich sage einmal nur faire isle zum Anderen sage ich aber geheim geheim geheim, weil ich nicht weiß ob das was wird.

Zurück zur Jacke. Eigentlich strickt man einen Shrug. So von Arm zum anderen Arm. dazwischen ein gerades Sück. An dieses Stück wird dann ein Rechteck angestrickt und man erhält nach Beendigung eine klasse Jacke. Ich bin begeistert. Sie sitzt locker. Hinten läner vorne kürzer. Zipefelig. Eigentlich wie eine Wickeljacke aber ohne Verschluß. Das richtige zum drüberwerfen.
Jacken mit vorn verschließbaren Knöpfen, egal ob rund- oder V- Ausschnitt in kurz - ich mag sie gerade nicht. Davon brauche ich eine Pause. Und eine Alternative.
Die habe ich für mich hiermit gefunden.






Ich habe mir so gedacht, ein paar Drückknöpfe könnte man anbringen. Oder auch nicht.




So ein Shrug mit Rechteck dran besitzt natürlich keine wirkliche Körperform.
Aber egal wie es ist, ich mag eben gerade genau so etwas. Und kann mir das auch gut zur Hose vorstellen, weil sie eben auch über den Po geht.
Sie ist lässig.
Gestrickt habe ich sie aus Alpaca von drops. Für mich ist es immer noch ein tolles Garn. Schön weich und leicht. Nadelstärke 3,5 ist meine Lieblingsstärke.
Dauert halt, aber stört mich nicht.



Beim Rand unten, den Abschluß, hätte ich mir mehr Mühe geben können. Kleinere Nadel. Es rollt sich etwas, stört mich aber auch nicht.
Und das Schönste, was ich leider nicht fotografiert habe das Detail, die Jacke hat keinen angestrickten Rand wie rechts links oder so. Nein. Einen icord Rand. Ich habe mich so gefreut als ich das in der Anleitung gelesen habe. Denn bei den vielen Stephen West Tüchern mit dem Icord Rändern - den ich einfach toll finde und mir gerne die Mühe dafür mache - dachte ich mir das wäre doch auch toll an einer Jacke. Das hat Fr. Krämer wohl auch gedacht.

Und da heute Mittwoch ist, ich mich  doch aufgerafft habe Fotos zu machen. Frisch von der Arbeit  aber noch nicht zu dunkel, geselle ich mich gerne zu den anderen Damen und zu Constanze, die eine tolle Strickjacke hat. Und den Schal finde ich auch sehr interessant und den Rock auch schön.
Zum Mittwoch Me Made nämlich

Kommentare:

Bele hat gesagt…

Die Jacke ist ja schön...tolles Rot! zudem Das Kleid stelle ich mir mal schön vor, weil nicht so wirklich zu erkennen, aber man weiß ja, dass es dir gut steht.
Und HALLO!? Natürlich wird das etwas mit dem Strickprojekt. Falls ihr schon etwas weiter seid, lass es mich bitte wissen. Ich stricke gerade emsig mein derzeitiges fertig...
LG, Bele

Julia hat gesagt…

Das Outfit konnte ich doch live sehen! Auf den Fotos genauso hübsch wie in echt. Ich stricke auch am liebsten mit 3,5 er Nadeln. Ich habe damit glaube ich auch die höchste Strickgeschwindigkeit pro Masche. Meine Mutter mag auch 3,5 er am liebsten. Vielleicht liegen die einfach am besten in den Händen.
Liebe Grüße
Julia

Prinzenrolle - hm hat gesagt…

Dickes Kompliment für die Jacke. Ich stricke noch viel langsamer, weil ich mir meist irgendwann eine Sehnenentzündung zuziehe und das Projekt dann auf Eis lege. Schwarz-Rot ist auch immer eine tolle Kombination.
Dein Outfit gefällt mir wieder mal sehr...
Gruß
Petra

rosa Sujuti hat gesagt…

Oh, das Jäckchen ist toll; ein schöner dunkler Rotton, Tomate?.
Mir gefällt es am besten offen getragen. Knöpfe würde ich mir wohl ersparen.
Sehr schönes Outfit insgesamt.
LG von Susanne

Malou hat gesagt…

Die Jacke ist mir auch schon woanders aufgefallen. In diesem rot ist sie allerdings besonders schön. Ich stricke auch am liebsten mit dreier bis vierer Nadeln, die liegen einfach am besten in der Hand.
LG Malou

schildkroete hat gesagt…

Gefällt mir auch sehr dein Outfit! Steht dir super. Du bist übrigens eine der wenigen Frauen, an denen mir schwarz gefällt.
Herzliche Grüße
Sabine

Frauenoberbekleidung hat gesagt…

Schwarz und Rot da bin ich natürlich auch sofort begeistert, eine unschlagbare Farbkombination. Die Jacke gefällt mir auch, eine sehr schöne Alternative zu den geknöpften Jacken.
Liebe Grüße
Sylvia

Strickfraueli hat gesagt…

ganz ganz toll und die jacke...zwinker die hab ich in grau und lieb sie genauso wie du ;)))...ich habe aber auch wolle hier für eine zweite in rot...kicher!! fair isle, ich finds wunderschön aber wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig und aufs 'geheim geheim geheim' bin ich ganz gespannt ;)))
liebs grüessli lee-ann

Freu-Zeit hat gesagt…

Eine Herbst-Anna, das wäre auch noch mal was ... Und um diese Reagan-Anleitung schleiche ich schon eine Weile. Total schön, dein Outfit heute!
Liebe Grüße von Doro

Lucy in the Sky hat gesagt…

Die Jacke hat ja eine spannende Konstruktion - und sieht auf jedem Foto etwas anders aus, auch bei den Bildern bei Ravelry. Die sehe ich hoffentlich bald mal in echt. Von drops alpacw bin ich mittlerweile auch ganz begeistert, nicht nur die Farben sind schön, die Stricksachen halten auch ziemlich gut.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin