Mittwoch, 10. Februar 2016

Olivia


Ist nicht nur ein schöner Name (ich denke gerade an die Olivia von Poppey - kennt das noch jemand?) sondern auch ein schöner Kleiderschnitt.


Ein Wickelkleid mit der dazugehörigen  Jacke.
Bei der Jacke handelt es sich um den Schnitt - wie könnte es anders sein - Maxi Cardigan Esme von named clothing


Foto von hier

Ein unkomplizierter Schnitt. Lässig.
Keine Taille, keine Abnäher, keine Armkugelanpassung. Einfach aber toll.
Die Taschen sind super Beulentaschen, die aber einfach dazugehörten, das gewisse lässige ausmacht.
Meine Varianten mit aufgesetzten Taschen sind der Faulheit entstanden und bedauere es jetzt, denn so finde ich sie schöner.



Meine Jackenlänge variiert, je nach Lust und Laune und Stoffmenge.
Der Stoff ist vom Tauschtisch der letztjährigen Annäherung. Ich weiß er ist von Rita und von daher weiß ich auch dass er von Marc Aurel ist.
Es ist ein Wollstoff in braun grau kupfer. Der Stoff ist gewebt, ein dünner Stoff, nicht fest.
Ich kann ihn gar nicht beschreiben. Im ersten Moment wirkt er wie ein Strickstoff, aber gewebt und nicht dehnbar.
Egal, er ist schön und passt zum Experiment Esme aus einem nicht Strickstoff.
Danke Rita





Zum Kleid. Es ist das Olivia Wrap Dress von named.
Ein Wickelkleid aus schwarzem Jersey vom roten Faden. Leider gibt es Farbabweichungen. Denn ich hatte einen Teil im Bestand, seit längerem, dann nach einigen Monaten für diese Kleid nachbestellt. Man sieht es. Wenn ich aber normalerweise den Gürtel drüber trage erkennt man den Farbunterschied etwas weniger.
Den habe ich aber vergessen.
Auch hat das Kleid zwar alles was ein Wickelkleid hat, nur wird der Gürtel bei mir nicht durchgezogen sondern außen, sprich links mit Druckknöpfen verschlossen und innen - rechts - mit 2 Bändern geschlossen. So bleibt das Oberteil am Platz und den Gürtel kann ich so fest oder locker umbinden wie ich möchte, ohne dass er sich lockert und das Oberteil auch.




Foto von hier
Was ich an dem Schnitt mag:
Das Oberteil hört nicht unter der Brust auf sondern geht bis zur Taille. Aber nicht die Schräge, die endet höher und dann geht es ein Stück gerade bis zur Taille. Das kann man leider gar nicht erkennen auf der Schnittzeichnung.
Und dann das schmale Rockteil. Vorn hat es rechts und links je 2 Falten, die steppe ich bauchbedingt meistens ab, denn eigentlich sind solche Falten nichts für mich.

Mehr gut gekleidete Damen - und vielleicht ja doch auch einmal ein Herr - auf dem Me Made Mittwoch Blog. Voran Katharina in einem tollen Mantel

Kommentare:

PaisleyPirouette hat gesagt…

Dein Outfit heute gefällt mir sehr gut. Die Named Schnitte haben eine moderne, elegante Linie. Beide Teile stehen Dir sehr gut.
Liebe Grüße, SaSa

rosa Sujuti hat gesagt…

Mantel und Kleid aus Strick und Jersey sind sicher warm und bequem und außerdem hübsch.
Der sichtbare Farbunterschied ist natürlich ärgerlich, aber wenn du es mit einem Gürtel kaschieren kannst, geht es ja.
LG von Susanne

dreikah hat gesagt…

Wie schön, die perfekte Winterkombi. Bei dem Named Schnitt bringst du mich ja echt positiv ins wanken, das Kleid sieht super aus und hat auch schöne Details. Eigentlich wollte ich mir ja keine neuen Wickelkleidschnitt zulegen, aber dieser ist echt anders als die anderen und sitzt sehr gut.
LG Karin

kuestensocke hat gesagt…

Du schaust einfach super aus in dieser Kombination! Und auf den Fotos erkennt man keine Farbunterschiede. LG Kuestensocke

Kleidermanie hat gesagt…

Windig wars! Trotzdem sieht man, dass du da eine verdammt passende Kombination trägst. Gefällt mir. SEHR! GLG, Nina

grueneblume hat gesagt…

Natürlich kenne ich die schöne Olivia :-) von Poppey.
Deine ist aber auch sehr schön, vielleicht schwarz nachfärben und hoffen dass es gleichmäßiger wird?
Lieber Gruß
Elke

Frauenoberbekleidung hat gesagt…

Klar, kann ich mich an Olivia erinnern und der Name ist wirklich schön, dein Kleid ist allerdings noch schöner und in deiner Beschreibung des Wickelteils kann ich das Minnelli Kleid wieder erkennen, da ist das Vorderteil auch so.
Liebe Grüße
Sylvia

Pepita hat gesagt…

Ein schwarzes Olivia brauchtes du ja wohl unbedingt, oder? Und an Popey und Olivia kann ich mich gut erinnern. Und ich liebe Spinat. Schön, dass du den Stoff vernäht hast, in Esme hat er eine gute Bestimmung gefunden.
Liebe Grüße
Rita

Stoffwelten hat gesagt…

Beide Teile mag ich gern an dir leiden. Mit dem Cardigan liebäugel ich schon länger.
Lg, Astrid

Prinzenrolle - hm hat gesagt…

Die Esme aus Webstoff ist auch sehr schön, nicht nur aus Jerseystoffen.
Schade, dass die schwarzen Jerseys nicht farbgleich sind. Gürtel ist natürlich eine Lösung des Problems. Ich färbe von Zeit zu Zeit schon mal aufgegraute schwarze Baumwollkleidung nach - bei solch einer Gelegenheit würde ich das Kleid mal mit in die Waschmaschine stecken, dann ist es mit Sicherheit einheitlich einfarbig...

Frau Vau hat gesagt…

Noch eine Esme... und wieder so schön. Ich muss mich echt mal ranhalten!
Hat Dein Stoff einen Elasthananteil? Wenn der Schnitt auch aus (unelastischen) Webstoffen funktioniert, wäre das ja der Hammer! Oder hast Du eine andere Größe zugeschnitten?

Schönes Outfit auf jeden Fall mal wieder!
LG
Katrin

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin