Samstag, 2. Januar 2016

Mein 1. Strickkleid


Ich habe Urlaub. Ich habe Zeit. Ich habe Stoff. Ich habe Nählust.

Deshalb das Kleid, das aber schon vor Weihnachten entstanden ist.
Es fehlt noch etwas Dampf mit dem Bügeleisen und innenliegende Bindebänder und Druckknopf.




Es handelt sich um den Schnitt Olivia wrap dress von named clothing.
Der Stoff ist ein wunderbarer grüner - im Original schöneres Grün als auf dem Bildschirm - Strickstoff von Thatchers in Berlin. Ein Desinglabel, die natürlich ihres selbstdesignten Kleidungsstücke verkaufen, aber jeden 1. Freitag im Monat Stoffe verkaufen. Sehr günstig. Und auch reduzierte Einzelteile ihre tollen Kollektionsteile.
Leider konnte ich nur 1 x dort sein, auch wenn ich von Thomas jeden Monat via facebook eine Einladung bekomme, schaffe ich es nicht nach Berlin.

Zum Schnitt nochmal, ein Wickelkleid. Welch Überraschung.
Den Schnitt finde ich richtig gut. Habe ihn schon aus schwarzem Baumwolljersey genäht vor einigen Wochen, jedoch noch nie gezeigt, dafür getragen. Ist ja auch wichtig. (sagt nicht nur die Bärbel zu Dietmar)





Das Vorderteil hat eigentlich einen Beleg. Da ich aber Belege oft nicht so schön finde, bei Jersey oder Strick eh nicht, habe ich etwas vom Schnitt weggenommen und ein schmales Bündchen angesetzt.
Und weil ich in Eile, und Abends, im nicht Tageslicht zugeschnitten habe, habe ich das Schnittteil 1 x falsch aufgesetzt (doppelt legen ginge nicht, sonst hätte ich burdastoffmengen verbraucht) und habe das rechte Schnittteil 2 x oder das linke Schnittteil mit der linken Stoffseite. Finde ich aber nicht schlimm. Das war eh Absicht. Die Bündchen sind dann auch die linke Stoffseite geworden.

Das Oberteil besitzt keinerlei Abnäher. Hinten ist es etwas "blusiger".



Man sieht hier die roten Punkte ist die Taille und der lila Punkt ist das seitl. Ende des Oberteils. Von Punkt lila zu Punkt rot ist noch Oberteil. Das finde ich richtig gut, denn somit entfällt dieses unterderbrustschnittteil und dann ein Zwischenteil und gibt trotzdem eine schöne Form.

Das ganze hat natürlich irgendwelche seitl. Öffnungen wo das breite Bindeband durchgezogen wird. Ich kann solche Schnürungen aber überhaupt nicht leiden. Es fühlt sich nicht gut an.
Deshalb gibt es innen ein kleines nicht sichtbares Bindeband und außen einen Druckknopf.
Dann ein seperater Gürtel, der nicht so geschnürt werden muss damit das hält.

Nächstes Mal mache ich es wie Fr. bunte Kleider und fasse die Seiten alle zusammen. Beim Oberteil.







Das Rockteil hat rechts und links je 2 Falten. Ich weiß eigentlich, dass die nicht so gut aussehen bei mir, deshalb habe ich sie ein Stück abgesteppt.





Und was mir noch besser gefällt ist das schmale Rockteil.

Dämpfen. Bänder und Druckknopf dran. Anziehen, Denn jetzt hat es auch keine 15 Grad mehr.


Und NEIN. Es handelt sich nicht um einen Bademantel

Kommentare:

rosa Sujuti hat gesagt…

Genau, wie du, stricke und nähe ich gerade schön gemütlich vor mich hin, : ).
Dein grünes Strickwickelkleid sieht sehr hübsch aus: ich mag das Design der Named-Schnitte sowieso sehr gern und dass dieser Schnitt funktioniert, ist gut zu wissen.
Strickkleider sind toll und so schön wärmend im Winter. Leider habe ich selbst nur eines, mangels geeignetem Stoff. Mit deinem Designerstöffchen hast du jedenfalls einen guten Fang gemacht.
Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und lG von Susanne

Sy Bille hat gesagt…

Genau so nähe ich das heite abend! Lass uns in biefeld zwillingsfotos machen!
Lg sybille

schildkroete hat gesagt…

Gefällt mir sehr, Schnitt, Stoff und die Farbe! Leider ist es so schwer, schöne Strickstoffe zu finden.
Herzliche Grüße
Sabine

Rubinengel Yvonne hat gesagt…

Hach, Bär und Muschi... und immer wenn man denkt man ist die Einzige die das guckt :D
Burdastoffmengenverbrauch auch ein sehr schönes Wort, ich wundere mich jedes mal auf´s neue wohin ich diese Angegeben Stoffmassen verarbeiten soll, dazu der obligatorische 60 cm lange Nahtverdeckte Reißer, auch bei wirklich lässig geschnittenen Kleidern.
Mir gefällt dein Wickelkleid, gibt es auch bald ein Tragefoto?
viele liebe Grüße Rubinengel

Pepita hat gesagt…

Tolles Kleid in einer wunderschönen Farbe. Wie kommst du auf Bademantel? Zieh es bitte in Bielefeld an (ich freue mich schon total!!!) Ich bin bespannt wie es in natura aussieht und ob der Strickstoff beim Tragen ausleiert.
Liebe Grüße und bis bald
Rita

Dreikah hat gesagt…

Ich reihe mich ein in die Anprobeschlange. So lange lass ich den grünen Strickstoff hier mal liegen und verarbeite ihn doch nicht zur Esme. Das ist ein tolles Kleid und der Schnitt reizt mich doch jetzt sehr. Eigentlich hab ich ja meinen tollen Wickelkleisschnitt gefunden, aber du hast mich etwas umgestimmt. Tolles Kleid, hoffe es wird kalt genug dafür.
LG Karin

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin