Montag, 30. November 2015

Fertig, der Wintermantel (Sew Along)


Ich merke, ich bin gerade nicht so Sew Along Kompartibel. Zu viel Alltag, zu viel Anderes, zu viele Nähwünsche der Töchter - nein nicht zu viel.
Es kommt alles zu seiner Zeit, und dann nähe ich das auch gerne.
Ein Sew Along, der sich über Wochen hinstreckt, ich schnell da was nähe, damit ich im Zeitplan bin. Das liegt mir irgendwie gar nicht mehr. Ich schiebe zu viel dazwischen, weil ich das gerade lieber nähen möchte. Ich nähe eigentlich lieber in einem durch.
Nun gut. Es hilft kein Jammern. Das kann ich ja ändern.


Zum Mantel. Es ist der Herrenmantel - aber damenhaft geknöpft - aus der Burda 8 von 2014.
Er wude letztes Jahr mehrmals genäht. In diesem weiss ich es aktuell gar nicht.





Hier ist er. Winderpobt im Garten und mit Mütze und Schal auch auf dem Hunde Gassi Gang.

Ein kleines Desaster zeichnete sich vor 3 Wochen aus. Der Beleg Übergang zum Futter zog sich nach oben. Innen. Schrecklich. Das konnte nicht so bleiben. Das Futter hätte ich abgetrennt, hätte ich es nicht ausnahmsweise mit einem schönen, aber aufwendigen Zierstich abgesteppt. Nie wieder!!!
In Köln bekam ich von Sybille den Tipp, es doch erst mal versuchen den Beleg abzutrennen, bevor ich neues Futterteil zuschneide.
Das habe ich gestern getan. Es hat sich dann das bestätigt was ich vermutete - daran lag es nicht. Denn ausnahmesweise habe ich beim Zuschneiden akribisch darauf geachtet, dass der Karoverlauf von Vorderteil und Belegkante übereinstimmen.
Wieder angenäht und bei einem isländischen Kriminalromanhörbuch den Zierstich - ohne Loch hineinzufabrizieren - aufgetrennt. Futter abgetrennt und nach dem Tutorial von Sybille auf dem MeMadeMittwoch Blog das Futter gesteckt und gewendet und von innen gesteckt und mit der Maschine angenäht.
Hurra, es hat geklappt.




Heute habe ich dann alle Säume von Hand angenäht, mit dem nächsten isländischen Krimi.
Sehr schön entspannend, entschleunigend. Ich mag das.
2 Druckknöpfe dran. Der Mantel ist schon sehr offenherzig vorn, d.h. zugig. Ein weiterer Druckknopf nach oben passt dann aber nicht zum Kragen.
Umschlagen und dicker langer Schal drumherum drapieren.






Der Schlitz ist jetzt hier mal gut zu erkennen, dank Wind.
Dabei habe ich ihn ca. 10 cm von oben noch angenäht.
Das Futter von innen auch von Hand am Schlitz angenäht.




Und der Wind macht heute was er will.

Viele Mäntel die rechtzeitig fertig wurden, schon lange getragen wurden, gibt es seit gestern auf dem Me Made Mittwoch Blog zu sehen.
Ich sage Danke an Karin und Constanze, denn so ein Sew Along hosten heisst immer schneller zu sein als die Anderen. Eure Mäntel habe ich ja schon in Köln gesehen, ebenso den Shoot.

Kommentare:

Luzie hat gesagt…

So stürmisch, wie es heute bei Dir ist, war es bei uns heute Nacht.
Diese Momente, wenn Du eigentlich kurz vor der Vollendung stehst und dann offenbart sich irgendeine "Katastrophe"...hasse ich. Zum Glück hast Du Dich durchgebissen und alles prima hingekriegt.
Der Mantel ist nämlich sehr schön. Toller Karoverlauf.

LG Luzie

Frauenoberbekleidung hat gesagt…

Der Mantel ist himmlisch, ich mag Herrenmäntel für Damen sehr und die Karos sind ganz toll.
Liebe Grüße
Sylvia

rosa Sujuti hat gesagt…

Ich mag den Schnitt, deinen Stoff und deinen Mantel insgesamt sehr.
Ein Glück, dass du das Futter in den Griff bekommen hast.
LG von Susanne

buntekleider hat gesagt…

Als Meisterstrickerin hast du sicher genug dicke Schals, die den schicken Mantel wunderbar ergänzen. Ich habe mir letztes Jahr auch einen Mantel nach dem Schnitt genäht, wegen unüberwindlicher Futterprobleme wurde der entsorgt. Toll, dass du das bei deinem Mantel in den Griff bekommen hast.
Ich find den toll.
LG,
Claudia

Sy Bille hat gesagt…

Da bin ich aber froh das alles gut geklappt hat! Ich halte meinen mantel nach dem schnitt immer mit einer hand zu;-)
Lg Sybille

Frau Neu näht hat gesagt…

Ja, Hörbücher haben auch so manches meiner Nähprojekte begleitet und mich entschleunigt. Schön, dass auch du die nötige Muße gefunden hast, um das Projekt so kurz vor Ende auch wirklich zu einem guten Ende zu bringen. LG Frau Neu

catharina hat gesagt…

ich finde den mantel schön, wie er ist., ich mag duese art von stoff und vor allem muster gern.
eine mantel-katastrophe hab ich hier auch grad: das futter ist zu kurz! d.h. außenstoff schlägt wellen ... neues futter kommt nicht in frage, ich denke, der mantel wird einfach kürzer ... obwohl mein 2-m-mann bemerkt hat, dass ich bei dieser länge groß aussehe :-)

nochmal: toller mantel!

lg, c.

Bele hat gesagt…

Oh Sch..., Zierstiche auftrennen ist die Vorhölle.
Aber es hat sich echt gelohnt dranzubleiben. Ich mag den androgyn angehauchten Mantel sehr!

LG, Bele

kuestensocke hat gesagt…

Der Mantel ist wundervoll! Der SToff mit dem Karo ist ein Traum und passt perfekt zum Schnitt. Ich mag es immer besonders wenn Mantelstoffe nicht so dunkel sind.
LG Kuestensocke

Frau Vau hat gesagt…

Mh. Karo. Wieder.
Mensch, ich möchte durch Deine Stoffe wühlen (und vielleicht den ein- oder anderen klammheimlich mitnehmen... pssst... den Hund besteche ich mit Leckerlies, der verrät nix!).

Toller Mantel. Auch hier: wiedermal. Was will man da noch sagen?! ♥
LG
Katrin
PS: Mail angekommen, herzlichen Dank! Mehr vom PC aus :)

Jessica hat gesagt…

Ich mag den Stoff :) Sieht klasse aus dein Mantel!

Liebe Grüße, Jessica

Dodos beads hat gesagt…

Ach toll, das Endergebnis! Zwischenzeitlich hört sich das ja schwer nach Nähkrimi an. Aber gut, dass Du nachgebessert hast, jetzt siehts perfekt aus.Und ein bisschen beneide ich Dich ja schon um Deine ansehnliche Galerie von Jacken und Mänteln!
Liebe Grüße Dodo

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin