Mittwoch, 19. August 2015

BH sew along Teil 2

Teil 1 gab es bei mir nicht, ich bin quasi eine später Einsteigerin.

BH nähen finde ich schon eine Weile interessant. Angefangen hat es, als ich meiner Tochter einen Bügelbikini nähen sollte. Kurz vor dem Urlaub. Ich habe auch begonnen, aber es hat nicht gepasst. Zu groß.
Bei der Gelegenheit habe ich mir einen BH Schnitt gekauft, den Brenda von sewy
Wie auch das gesamte Badeanzug Bombshell vor 2 Jahren und letztes Jahr für meine 2 Bikinis und 2 für die Töchter.

Dann ging es los. Mit den Dessous. Bei mema. Bei Isalabella. Bei Julia.
Letzte Nacht konnte ich nicht schlafen, der Schnupfen....

Was tut Frau? Sie beschließt - obwohl eigentlich tausend andere Dinge anstehen, Dessous Stoffe nebst Zubehör zu bestellen.
Ich habe einzeln bestellt, anhand des BH Schnittes Brenda.

Da ich schwar mag, habe ich schwarz mal als Grundlage genommen.

Quelle sewy

Schwarz mit Rosen. Da bin ich mir der Farbe der Rosen noch nicht so ganz sicher. Ob mehr rosa, oder pink oder rot.
Daher war ich vorsichtig mit einem Kombistoff.



Quelle sewy

Schwarz creme


Quelle sewy
Auf den freue ich mich  besonders. Aber ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Denn den Stoff hat Claudia bunte KLeider entdeckt und als ich den sah war es um mich geschehen und wollte auch BHs nähen.



Quelle sewy


 Einen unifarbenen wollte ich auch noch haben.


Dann noch 3 verschiedene Spitzen, auch von sewy, ebenfalls die Fotos




Anhand des Schnittmusters habe ich mir alles zusammegesucht und ich zähle einmal auf:

- Stoff und Spitze
- Powernet
- Abstandgewirke - das sind wohl die Polsterung für den BH. Hat eine Weile   gedauert bis ich das verstanden habe.
- doppelseitiges klebbares Volumenvlies habe ich vom letzten Mal. Ob ich das brauche weiß ich gar nicht, ich habe mich noch nicht wirklich damit befasst.
- Bügel
- Bügelband
- Unterbrustband
- Einziehgummi - da ist mir auch noch nicht so ganz klar für was ich das brauche
- Trägerband mit den Schieber dazu. Da war ich mir der Größe so unsicher, jetzt weiß ich aber, das die schon schmal sein können und nur hinten das Trägerband so schmal sein muß, vorn bis über die Schulter drüber kann ich das ja anders machen. Jetzt auch verstanden.
- Verschluß

Was noch in der Anleitung steht ist Gewebeeinlage bei Brenda. Das ist mir nicht klar.
Und dann noch unelastischer Tüll. Für was wird das gebraucht?
Brauche ich Framolin? Das ist nicht angegeben. Kann ja aber auch nicht schaden, im Hause zu haben. Gerade auch für Slips.

Gedanken mache ich mir noch über Nadeln und Garn.


Danke Julia für den sew along.
Er ist bisher sehr informativ.

Gespannt habe ich heute die Materialien der anderen Näherinnen begutachtet.
Hier


























Kommentare:

Sy Bille hat gesagt…

Als Nadeln gehen bei mir nur die stretchnadeln vom Badeanzug, jerseynadeln machen fehlstiche
Kg Sybille

Rehgeschwister hat gesagt…

Schön, Du bist dabei!!
Mhhh, Brenda kenne ich nicht, aber dass Einziehgummi habe ich bis jetzt nur an die einlagige Spitzenkante der BH-Oberseite genäht, um ein Ausleiern zu verhindern (mittlerweile benutze ich dafür Framilon).
Du hast Gewebeeinlage und unelastischen Tüll da? *Kopfkratz*
Ein Teil unelastisches Material brauchst Du zum doppeln des Mittelstückes...aber welches?? Ich habe gehört, Sewy berät auch telefonisch ganz gut :))
Ich drücke Dir die Daumen, die Stoffe sehen schon mal klasse aus!
Liebe Grüße
Sandra

IsaLaBella hat gesagt…

Da hast du dir eine beeindruckende Erstausstattung zugelegt! Der unelastische Tüll ist wahrscheinlich dazu da, um das vordere Mittelteil, welches die Cups verbindet, zu verstärken. Das soll sich nicht dehnen.

Strickprinzessin Stuff hat gesagt…

Ja den karierten hab ich auch schon gesehen mich aber mal zurückgehalten, dazu gibts sogar so eine gelbsenffarbene Spitze. Ich bin mal total gespannt wie hübsch er wird.:-).
lG Melanie

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin