Mittwoch, 13. Mai 2015

me made mittwoch Mottotag - das Wickelkleid

Ich mag Wickelkleider eigentlich sehr gerne. Eigentlich. Dazu komme ich später.
Aus Jersey habe ich schon einige genäht, aber meist nur ein Fake Wickelkleid - wie es unter einigen Nähfrauen genannt wird, das Wickelkleid das nur im Oberteil Pseudo gewickelt wird.



Bewusst bin ich von meinen Gewohnheiten abgewichen und habe ein Webstoffwickelkleid genäht.
Und sogar noch von meinem Farbschema. Hust. Rosa! Nie und nimmer. Schwups. gekauft in Berlin. Aber ist ja viel Schwarz dabei.
Also, das Kleid ist ein echtes Wickelkleid. D.h. für mich Oberteil und Rockteil sind gewickelt, sie überlappen nicht nur.
Ein wichtiges Kriterium für mich bei einem Wickelkleid ist, dass Oberteil und Rockteil nicht in einem Stück sind, sondern getrennt. Da hat man Spielraum mit dem Wickelzipfel vom Oberteil.




Hier das Kleid ohne mich. Man sieht auch, dass das Dekolté, das ja oft sehr offenherzig ist. Hier nicht der Fall ist. Das finde ich insofern gut, weil ich auf der Arbeit sehr viel Kontakt mit Menschen habe, die mir gegenübersitzen. Und da finde ich es eher unangenehm, wenn mir da ins Dekolté gestarrt wird. Es ist alles verdeckt, aber trotzdem. Und es sind wechselnde Menschen, so ca. 10 - 15 am Tag, meist noch eine Begleitperson mit dabei.




Mir gefällt die Kragenvariante sehr gut. Nicht so ein klassischer Kragen - den ich sehr gut finde - einfach mal anders.



Hier sieht man auch anhand meinen krummen Strichen, dass das Oberteil weniger ausgeschnitten ist. Das ist sicher ein Grund des Nicht-auf-klaffens.




Das Oberteil wir unten sehr schön in Falten drapiert und das Bindeband angenäht. Zwischen Oberteil und Beleg. Auf beiden Seiten.





Links dann geknotet, aber nicht 5 mal außenherum gewickelt.




 Auf der anderen Seite, da, wo kein Knoten ist, ist ein Schlitz eingenäht, dort wird das Band von innen durchgezugen, einmal hinten herum gewickelt und auf der anderen Steite verknotet.




Hier kann man die Schnittzeichnung ganz gut sehen.
Es ist der Butterick 6128 für Webstoffe. Meiner hat Elasthan.
Alles hält, nichts klappt auf.


Ich habe ja noch eines genäht. Aus Jersey


Klassischer Wickel. Im Ober- und Rockteil.
Was ich an Jerseywickelkleidern gerne mag, ist, dass ich da Bündchen annähen kann, auf die ich einen Zug ausüben kann, damit das Oberteil nicht so aufklafft. Das geht ganz gut.
Auch ziehe ich die Spitze des Wickels immer ein wenig tiefer - aber Achtung, dass sich da der Schnitt nicht verzieht. Das sind vielleich 2 cm. Aber ich denke, bei kleinerer Oberweite ist ds eine gute Lösung.
Es gibt ja auch Wickel, die unter der Brust aufhören und einen breiten Streifen haben und dann das Rockteil. Da ist aber nur das Oberteil gewickelt, oder eben überlappend.
Hier nicht.



Es ist das Butterick 5030. 



An diesem Schnitt finde ich gut, dass ich nicht eingeschnürt werde von Bindeband oder Gürtel. Denn, tata, ich öffne da gerade den Gürte und es passiert - nichts.




Denn es wird an beiden Seiten mit einem Druckknopf (den ich noch mal ordentlich annähen muß) geschlossen. Ich habe das nur auf der äußeren Seite gemacht und auf der anderen habe ich innen 2 Jerseybänder angenäht zum verknoten.




Ihr seht, Gürtel ab, Kleid hält.





In der Hand halte ich den Gürtel. Den kann ich so fest oder so locker umbinden wie ich mag. Oder mal einen ganz anderen Gürtel. Ohne Angst zu haben es lockert sich was, da klafft was auf. Oder man steht plötzlich fast ganz im Freien. Ist mir mal passiert. Fast.
Ich konnte es noch festhalten, und als alle aus dem Aufzug ausgestiegen sind, habe ich den Bindegürtel wieder 5 x um mich gewickelt.




Das Kleid war eine Inspiration aus der Instyle. Da sah ich ein Foto von Julian Moore in einem wunderbaren blauschwarzem Wickelkleid .

Eines sei noch zu beachten bei einem Wickelkleid. Achtet darauf woher der Wind kommt. Oberteil rechts liegt über dem linken Oberteil, Windgefahr von der linken Seite.

Und zuletzt habe ich noch eine Frage.
Wie wird richtig gewickelt? Ich nähe inzwischen immer so, dass das rechte Oberteil - und auch Rockteil - über dem linken liegt. So ist es meist auf den Fotos.

So, genug Fotos. Genug Text.
Wer noch nicht auf dem mmm Blog war, sollte da schnellstens mal schauen, denn heute sind wir ALLE da. Wir haben uns getroffen. Virtuell.
Seht selbst.
HIER entlang bitte.

Kommentare:

miniheju hat gesagt…

Schöne, besonders das Jerseykleid hat es mir angetan! Die Stoffkombination finde ich da sehr gelungen!
Und ja, die Frage ist berechtigt...wie wird richtig gewickelt..,weiß ich nämlich auch nicht....insofern bin ich da am Ergebnis interessiert...
Grüße
Nicole

griselda hat gesagt…

So im Vergleich finde ich tatsächlich, dass dir das rosane Kleid farblich viel besser steht, das hätte ich nie gedacht. Du und rosa!
Aber da scheint alles zu stimmen, gut schaust du aus!
Frisch!

beswingtes Fräulein hat gesagt…

Das rosa Wickelkleid finde ich ganz hinreißend und bin auch besonders vom anliegenden und nicht zu offenem Ausschnitt begeistert :)

yvonet hat gesagt…

Sehr schöne Kleider. Den Butterick 6128 finde ich besonders gut, weil er für ein Wickelkleid ziemlich hochgeschlossen wirkt. Das Kleid ist dadurch universeller tragbar. Der rosa Stoff - ein alter Bekannter :) - steht dir ganz ausgezeichnet!
LG Yvonne

susa hat gesagt…

rosa !!!!!! das steht dir zucker. der schnitt ist auch gemerkt, sehr,sehr schön.
lg,
susa

seelenruhig hat gesagt…

da fällt mir mantraartig aus dem Nähworkshop ein "Die Dame schließt rechts auf links".. Aber mir ist das Wurscht! Genauso ob der Reißverschluss links oder rechts am Rock eingenäht wird.

Dein rosa Wickelkleid ist einfach grandios. Alles daran gefällt mir - der Stoff, du drin, der Kragen... vieltausendmal besser als das Jerseykleid von unten. Aber die Tragegelegenehit wird wohl auch anders ausfallen.

Dein gewünschtes Stehendbild hab ich brav nachgeliefert. Mehr hab ich nicht!

lg Ellen

rosa Sujuti hat gesagt…

Das rosafarbene Wickelkleid finde ich ganz toll. Vor allem den kleinen Ausschnitt finde ich klasse.
Das wäre vielleicht sogar ein Schnitt für mich, denn mit meiner kleinen Oberweite sehen große Ausschnitte einfach nicht gut an mir aus. Notiere ich mir mal.
LG von Susanne

PaisleyPirouette hat gesagt…

In dem rosanen Kleid siehst Du ganz toll aus! Da stimmt alles. Ich habe mich farbenmäßig auch vor ca. 2Jahren etwas umgestellt und war erstaunt, wie manche Farben wirken! Liebe Grüße, SaSa

Kleidermanie hat gesagt…

Liebe Monika, trage ROSA! Ich kann mir vorstellen, dass es dir mit deinen schwarzen Haaren großartig steht und das Kleid ist grandios! LG, Nina

.Meike hat gesagt…

Hammer, Monika, ich hätte auch nicht spontan bei dem rosa Stoff an dich gedacht, aber ich finde es wunderschön an dir! Kleid, Schnitt, Frau, Hammer!

Julia hat gesagt…

Ich habe von meiner Mutter gelernt, dass bei Frauen immer rechts über links ist. Das ist bei mir inzwischen so verinnerlicht, dass ich immer irritiert bin, wenn´s anders ist. Aber auf der Skizze bei Wiebkes Beitrag im Buch ist es anders. Andererseits hat meine Mutter immer recht...
Dein rosa/lachsfarbenes Kleid finde ich sehr sehr schick. Die Farbe ist bei dir eher ungewohnt, aber es steht dir sehr gut.
Liebe Grüße
Julia

Rehgeschwister hat gesagt…

*Hust* Sorry, ich finde rosa wunderbar an Dir:)
Der Schnitt liest sich gut, die Kragenlösung ist klasse: Butterick 6128 ist mein Favorit!
Liebe Grüße
Sandra

kuestensocke hat gesagt…

Wow das rosa Kleid ist eine Wucht, das bleiben keine Wünsche offen. Der Schnitt ist toll und Webstoff mag ich sowieso. Wie schön, dass Du uns den Schnitt hier verstellst. LG Kuestensocke

Lucy in the Sky hat gesagt…

Das rosa Kleid ist ganz große Klasse! Ich habe den Stoff auch noch (wir waren ja gemeinsam auf dem Markt)und dachte zwischenzeitlich schon daran, ihn zu verschenken, weil: ich und rosa! Aber jetzt, wo ich ihn an dir sehe finde ich ihn wieder sehr, sehr schön! Und der Wickelkleidschnitt ist wirklich toll. Der Kragen gefällt mir auch sehr.

Zuzsa hat gesagt…

Ich finde diese aussergewöhnliche Farbe steht dir ganz großartig. :) Liebe Grüße, Zuzsa

Frauenoberbekleidung hat gesagt…

Ich finde das Kleid in Rosa auch toll und es ist ja auch ausreichend schwarz im Muster. Den Tipp mit dem Zipfel muss ich mir merken, das klingt nach der Lösung für mein Problem mit den zu langen Ausschnittlinien. Vielen Dank.
LG Sylvia

Frau Vau hat gesagt…

Ganz ehrlich: Ich hasse rosa.
Aber an diesem Kleid... mit dem Muster... der Schnitt... Ach, ich könnte mich dran gewöhnen.
Farbe und Schnitt stehen Dir ausgezeichnet!
(Das hat so ein bißchen was von "vavavooooom" und MadMen. Darf ich das sagen?)
Ich stimme Martina/griselda - das rosa/schwarze sieht irre gut aus an Dir.

Und wieder ein Schnitt... ich muss mir ein Notizbuch zulegen... *hachichbineinschwacherlemming*

Liebe Grüße
Katrin :)

IsaLaBella hat gesagt…

Der rosa-schwarze Stoff steht dir super! Mir ist es vollkommen egal, wie rum gewickelt :) Das neue blaue Kleid ist z.B. "falsch herum", weil ich die beiden (nicht symmetrischen) vorderen Oberteile aus Versehen verkehrt herum aufgelegt habe ... was solls.

Dodos beads hat gesagt…

Rosa ist nix für Dich? DOOOCH! Vor allem bei diesem tollen Schnitt und dem Stoff mit den schwarzen Rosen.
Zum richtigen Wickeln kann ich so gar nichts sagen, da ich bezgl. Wickelkleider eher ABC Schütze bin und Du hast mindestens schon Abi ;)
liebe Grüße Dodo

Miinchens hat gesagt…

Ich halte es so wie Ellen/Seelenruhig,ich schließe meine Kleidung so wie es für mich am angenehmsten ist, meine Uhr trage ich übrigens auch rechts.Bei einem Wickelkleid mit Muster würde ich wahrscheinlich die Variante wählen die das Muster am besten zur Geltung bringt und nicht was mir ein Modediktat auferlegt ;)
viele liebe Grüße Miinchen
P.S.Das wichtigste ist, dein Kleid ist wunderschön!

wolleliese hat gesagt…

Wow ... dein Wickelkleid ist echt toll!
Gefällt mir sehr! Und auch ich denke, dass dir die Farbe sehr wohl gut zu Gesicht steht.
Liebgruß Doreen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin