Samstag, 20. Dezember 2014

(mein) anderer Adventskalender Tag 13 bis 19



Wer hätte das gedacht, ich bin jetzt doch bald fertig. Mit der Django Jacke.
Die Fotos sind mit Jacke an meiner Puppe, die ist weiblich. Passform kann da nicht beurteilt werden.




13. Tag:
Ich habe vergessen zu notieren was ich da gemacht habe. Vielleicht auch nichts? Ich weiß es nicht mehr.

14. Tag: Definitif nicht genäht.

15. Tag:




- Futterärmel zugeschnitten undgenäht. Ich habe mich wirklich für den Baumwollstoff als Futterärmel entschieden. Mein Mann hat eine Jacke, die ist ungefüttert. Da kommt er auch nicht besser oder flutschiger den Ärmel angezogen. Zudem, Jeansjacken sind auch nicht gefüttert. Mein Pro Argument für Futterärmel aus Baumwolle.
Es ist ja auch kein Sakko. 



16. Tag:
- Versuch, die Futterärmel einzunähen. Mehrere Versuche. Ich hatte scheinbar tausend Knoten im Gehirn. Rechter Futterärmel oder linker. Ist er aus dem Futter "anderesrum"? Das sind die Tage nach der Arbeit, an denen der Tag um 5:30 Uhr beginnt, ich um 6:45 Uhr außer Haus gehe. Bis 15:30 Uhr arbeite. Mit Glück um 16 Uhr z.H. bin (auch nur weil ich mit dem Auto fahre, sonst viel später). Evtl. noch einkaufen gehe. Z.H. dann erwartet werde - freudig vom Hund begrüßt. Die ersten Fragen der Kinder: "Was gibt es heute Abend zu essen?"
Seufz. Und nach dem Essen dann kurz ins Nähzimmer verschwinden, aber eigentlich vom morgendlichen Weckerklingeln noch immer nicht richtig erwacht.
Da existieren viele Knoten in meinen Denkschlingen.
Dafür ausgiebigst gewhotsäppt. "Ist auch wichtig!" Hätt das Bärbelsche von Fr. Haas aus MORD MIT AUSSICHT gesagt.
Und immer wieder bügeln.

Dies ist ein Suchbild. Was fehlt?


Richtig. Die Bewegungsfalte. Knrrfgrummel. Mein Mann versichterte mehrfach, die Jacke ist bequem. Er kann sich gut bewegen. Arme hoch - Hände hoch. Nach vorn - ist ja wichtig, dass man bei einer Djangojacke gut den Arm nach vorn, und schnell, bringen kann. Zur Seite - wenn das Pferd mal geführt werden muss.



17. Tag:
- Die Ärmel endlich eingenäht.

18. Tag:
- Nach der Arbeit mit der Tochter auf den Freiburger Weihnachtsmarkt.
Puh, war ich fertig. Die Menschenmassen. Der Glühweinduft - würg. Heißen Hugo habe ich nicht entdeckt. Die lallenden Glühweintrinker.


19.Tag:
URLAUB URLAUB URLAUB URLAUB URLAUB URLAUB URLAUB URLAUB
Und den mal mit ordentlichen Kopfschmerzen begonnen, obwohl ich keinen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken habe.
Die letzte Erledigung bei Ikea erledigt. So früh wie möglich.

Irgendwann Kopfwehbesserung und mich an die Jacke gesetzt.
Es wird es wird.
Die Länge habe ich zwischendurch auch noch mal angepasst. Futter festgenäht. An Saum und Ärmel. Diesmal faul mit der Maschine. Sonst immer mit der Hand.



Knop an Rückenriegel angenäht.




Knopf an Armriegel angenäht.




1 Knopf vorn angenäht, um zu sehen wie der Kragen aussieht.


Und das ist der Stand.
Den Kragen hätte ich besser anpassen können. Den unteren Teil am Vorderteil angeschnittene Kragen.


In etwas so.

Doch ich bin zufrieden.
Jetzt fehlt noch:
3 Knöpfe im Vorderteil annähen.
1 Knopf Rückenriegel
1 Knopf Armriegel
Belegnaht noch einmal nähen
Futteröffnung schließen nicht vergessen
HerrMann Etikett annähen
Vielleicht geht auch noch eine Aufhängung
Bügeln
Fäden entfernen

Die fertige Django Jacke am Mann dann am 02.01.2015 zum 1. HerrMann im neuen Jahr.

Und da die Django Jacke ja eine Western Jacke ist. Ich schon beim Thema Western bin. Habe ich eine tolle Kionempfehlung.
The Homesman
Ein Western. Keine Sorge. Es wird nur am Schluß wild geschossen. Von 1 Person. Aber einfach so ins "freie", nicht auf Menschen. Es wird nicht viel geschossen. Es wird genau 1 Person erschossen. Es kommen kurz 7 Indianer vor. Ein ganz anderer Western.
Grandios. Grandios Tommy Lee Jones und vor allem überwältigend Hilary Swank. Toll.
Wieder ein Film, der mich sehr beeindruckt hat.
Und wer schon immer wissen wollte, wie man mit engen Kleidoberteilen aus Webware Feldarbeit verrichten kann, der schaue ihn an. Interessante Schnitttechnik. So isses einfach, immer und überall ist Inspiration und immer und überall wird die Kleidung "unter die Lupe" genommen.


Kommentare:

susa hat gesagt…

gut, dass du die rot aufgemalte kragenanpassung nicht gemacht hast ! so hat das ganze einen schönen siebziger retrotouch, der hervorragend zum django passt !!!! nur meine unmassgeblich meinung selbstverständlich ;-)))
ich kann also jetzt ein modell bei dir bestellen: einmal django, bitte.
gruß & kuß,
der rosarote weihnachtsbaum

Annilu hat gesagt…

Muss jetzt einfach mal loswerden, dass ich ein absoluter Fan Deiner Männerklamotten bin. Die sind einfach SO cool! Gerade bin ich an einem Newcastle Cardigan - natürlich aufgrund von hier auf dem Blog gefundener Inspiration! - und hoffe nur ganz doll, dass die Jacke meinem Liebsten wenigstens annähernd so gut passt, wie die Sachen Deinem Mann immer passen...
Und im Anschluss an die Jacke habe ich auch noch diesen Pulli mit dem eingesetzten Schalkragen hier liegen, der bis Weihnachten noch fertigwerden soll. Auch Deine Schuld ;O) - Danke also vielmals für Deine tollen Ideen, die Du hier mit uns teilst und Dir und Deiner Familie frohe Feiertage!

annilu

mo.ni.kate hat gesagt…

@Annilu Vielen vielen Dank. Das ist das schönste Kompliment, gleich nach dem von meinem Mann. Ich freue mich, das mein Mann meine Sachen mag, die Schnitte habe ich ja nicht erfunden.
Ich bin sehr gespannt auf deine Versionen.
lg monika

DreiPunkteWerk hat gesagt…

Das ist Solo ein cooles DjangoTeil!
Liebe Grüße,
Kathrin

rosa Sujuti hat gesagt…

Ich bin begeistert und freue mich schon auf Tragebilder.
LG von Susanne

Anonym hat gesagt…

Ich finde den Kragen auch so, wie er ist, sehr cool. Und die Knöpfe dazu sind ganz wunderbar. Und danke für den Kinotipp; noch stand der Film auf der "Vielleicht"-Liste, von der er gerade auf die "Bestimmt-Liste" befördert wurde.
LG, Bele

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin