Samstag, 9. August 2014

Für den Urlaubskoffer....




 .... habe ich mir noch einen, bzw. mit dem Probebikini dann doch 2 genäht.
Der Badenixensewalong von Lotti hat super viel Spaß gemacht. Ich hatte mir einen Tanikini genäht und noch Stoff sowie Schnitt für einen Bikini bestellt.
Heute fertig geworden. Und nur noch 2 Wochen arbeiten, dann habe ich endlich Urlaub.


Geworden ist es der Tulpenbadestoff. Mit roten und weißen Tulpen.
Neckholderoberteil und eine höher geschnittene Hose, also im Bund höher. Kenne ich nicht, werde ich testen. Zuvor habe ich die Hose aus einem Unterwäschenstoff genäht, dann den gesamten Bikini aus schwarzem Badestoff, von dem ich noch reichlich übrig hatte. Ich kann jetzt kombinieren und habe sozusagen 4 Bikinis.




Nicht in der Anleitung angegeben aber trotzdem getan - triangel Einlagen eingenäht.
Das Oberteil ist gedoppelt, die Einlage habe ich an der Spitze und unten auf dem Futterteil angenäht.
Gewöhnungsbedürftig beim Anziehen ist der Verschluß vorne. Sonst ist das schon toll, im Rücken und im Nacken kein Knoten. Ich teste das einfach mal.
Innen- und Außenseiten des Oberteils habe auf der Nahtzugabe einen aufgenähten schmalen Badegummi, im Unterbrustbereich ebenfalls.



Die Hose hat vorn ein Mittelteil. Könnte man auch ohne nähen, habe ich bei der unifarbenen gemacht, wollte das aber bei der Tulpenvariante unbedingt unterteilen. Aber nur mit einer Naht ist das auch doof.
Den Bund habe ich breiter umgenäht, mit einem breiteren Badegummi (ca. 2 cm) - zeige ich weiter unten. Das gefällt mir wesentlich besser, als der schmal abgesteppte Bund mit dem schmalen Badegummi (ca. 0,5 cm)
An den Beinausschnitten habe ich einen schmalen Badegummi aufgenäht. Habe ich hier gezeigt und auch weshalb das für mich schöner ist. 




Aus dem schwarzen Badestoff habe ich eine Paspel gemacht, ohne Kordel. Ich sage immer Flachpaspel, ob das der korrekte Ausdruck ist, weiß ich leider nicht.




Oberteilschnitt San Tropez von sewy



Die Badehose ist kein Badehosenschnitt, sondern ein Unterwäschenschnitt.
Schnitt Marylin



 Annähen des breiten Badegummis:


 mit der Overlock versäubert




Von links den Badegummi mit einem Zickzackstich aufgenäht, mit einer leichten Dehnung.



Dann nach innen umgeklappt auf die Breite des Gummibandes und ebenfalls mit einem Zickzackstich festgenäht. 




Viel Garn innen, stört aber nicht und fällt auch nicht auf.



Kommentare:

miniheju hat gesagt…

Hey Monika,
Gefällt mir super gut!
In kollnau haben sie nun auch tollen gemusterten Badestoff, aber nachdem ich schon im badeurlaub war, brauch ich für dieses Jahr nichts mehr! Aber nächstes Jahr mach ich mir und der kleinen auf jedenfall was!
Sieht nämlich super aus!
Maybachufer hab ich überlebt, aber war schwer anstrengend. Und ich ärgere mich nun, dass ich einen Stoff nicht mitgenommen hab....also mir ging es nun so wie dir!
Der Markt war aber super...multikulti in Perfektion!
Grüße
Nicole

Ganz und Garn hat gesagt…

Der Bikini gefällt mir total gut, auch die Stoffwahl finde echt sehr gelungen, na dann mal auf in den Urlaub. Liebe Grüsse Martina

*talentfreischön* hat gesagt…

Der Bikini gefällt mir sehr gut, ich hab auch schon Pläne für einen zweiten Tankini. Aber tendenziell erst im neuen Jahr, mal schauen.
Komm gut über die zwei Wochen!
erzlich
Melleni

Faden verloren hat gesagt…

Wow! Der ist wunderschön. Das San Tropez Oberteil werde ich auf jeden Fall auch noch nähen. Momentan bin ich aber mit einem Bikini völlig zufrieden.
LG und einen wundervollen Urlaub, wenn´s denn dann soweit ist.

Sy Bille hat gesagt…

Mir gefällt das Oberteil, besonders aber der Hosenschnitt mit der Paspel!
Tulpenstoff ist ja eh toll, dann wünsch ich dir reichlich gutes Baden-Württemberg!
LG Sybille

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin