Sonntag, 6. Juli 2014

Sonntagskuchen #12


Als ich gestern beim Blog stöbern auf diesen Kuchen gestossen bin, bin ich sofort in die Küche geeilt und habe gebacken.




Frische Johannisbeeren hatte ich nicht, dafür stand ein Topf mit Früchten auf dem Herd, die noch zu Marmelade gekocht werden sollten. Ein paar Löffel davon in den Teig. Improvisation ist alles.
Dann weiter wie Stine und Stitch beschrieben.




Nach dem Backen auskühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestreuen.






Voila, der Samstagskuchen, der heute noch verzehrt wird, da nicht aufgegessen.


Ich mag die Sonntagskuchenaktion. Es tauchen so viele schöne Rezepte auf, die ich versuche erst mal alle zu kopieren um einen kleinen Ordner anzulegen.
Ich mag auch, dass woanders dieser Sonntagskuchen obligatorisch ist. Toll.

Noch wer gebacken?


Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Der sieht ja lecker aus. Meinen Kuchen hätte man am nächsten Tag nur noch löffeln können ;0) durch die Johannisbeeren war er schön saftig :0)))
Liebe Grüße
Kerstin

rosa Sujuti hat gesagt…

Ach, du hast den nicht gerollten Bisquitkuchen gebacken! Das Rezept hatte ich mir auch angesehen und schon abgespeichert- ich fand die Idee richtig cool.
LG von Susanne

frau nahtlust hat gesagt…

Sieht lecker aus und kommt auf jeden Fall auf die seeeeehhhhrrrr lange Backideenliste. Lieben Gruß.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin