Sonntag, 25. Mai 2014

Stoffspielerei : Alabama Chanin


Die monatlichen "Stoffspielereien" finde ich immer sehr interessant. Schön, daß sie auch wieder in diesem Jahr stattfinden.
Längst habeich bemerkt, daß ich nicht immer und überall bei den  vielen Aktionen mitmachen kann und auch nicht möchte.
Dieses Thema hat mich sehr angesprochen. Aber von langer Hand planen ist auch nicht so mein Ding.
So präsentiere ich unfertig, aber von fast allen Nähten, die gemacht werden müssen bei meinem Projekt angefangen. Am Freitag Abend.




Geplant habe ich für mich ein Shirt. Ich habe einen vorhanden Schnitt, das Raglanshirt von fr. Liebstes, genommen. Den mag ich a. sehr und b. bietet der Raglan gute Möglichkeiten.
Der Stoff ist ein schwarzer Jersey von Stoff und Stil, aus dem ich schon ein Kleid genäht habe.




Zuerst zum Ausschnitt.
Er hat einen leichten V Ausschnitt, da muß ich am Schluß noch die Mitte spitzer machen.
Zugeschnitten ohne Nahtzugabe und einen Jerseystreifen von 2 cm Länge. Da es nur ein Rest Shirtstoff war, habe ich auch nicht so viel Breite um deinen rundum Streifen für den Ausschnitt zu erhalten. Ich werde wie so oft, improvisieren müssen.




Die Naht hat mir gut gefallen im Buch. Ich  finde auch hier sieht sie ganz schön aus.
Der Heringbone Stitch.  Auf die Schnelle finde ich jetzt keinen passenden Link, aber über die Suchmaschine kann man die Stiche eingeben, da erscheint ganz viel.



Die Raglannaht habe ich zuerst links auf links mit dem "Backstitch" geschlossen, dann die Nahtzugaben - alles andere hat Nahtzugaben, nur nicht Ausschnitt und Säume - auseinandergelegt und mit einem Stich, wo ich jetzt nicht weiß wie der heißt, weil ich in dem Buch nicht schlau daraus geworden bin, da ist mein Englisch zu schlecht, die Zeit zu knapp, aber probieren geht. Das hat etwas schlampiges und doch aufgeräumtes und ich bin erstaunt, wie elastisch das Ganze ist.




Ärmel- und Seitennaht sind in einem geschlossen. Das habe ich rechts auf rechts wieder mit dem "Backstitch" getan. Dann die Nahtzugabe innen auf eine Seite gelegt und von außen mit dem "Basting Stitch" fixiert.



An Garn wußte ich nie was ich benutzen soll. Als ich anfing habe ich mal gekramt in meinem Vorrat und ein altes Garn von meiner Schwiegermutter gefunden. Es ist fest. Ob es geeignet ist, weiß ich noch nicht. Es ist insgesamt etwas steif, aber erstaunlicherweise ist trotzdem alles gut elastisch und ich hoffe mal das es hält, wenn ich das Shirt trage.



 Hier kann man etwas die Dicke des Garns erkennen.




Hier die Quelle und die schöne Holzspule.

Was ich noch machen möchte, ist eine Applikation. Da weiß ich aber noch nicht was und genau wo. Keinesfalls allover. Das wäre mir zu viel.

Das reiche ich dann nach.

Ich finde das sehr entspannend. Sehr interessant und wäre eine klitzekleine Alternative zum Stricken, wenn ich keine Jacken und Pullis mehr brauche.
Das könnte ich mir auch sehr gut für ein Herrenshirt vorstellen. Unbewusst habe ich schon mal einen Ausschnitt mit dem "Basting Stitch" bei meinem Mann angewand.

Eigentlich wollte ich heute zur Nadel und Faden nach Karlsruhe, fr. machwerk treffen, die heute dort am Stand von Stoffsalat ihren neuen Taschenschnitt vorstellt. (Demnächst zeige ich meine bisher 4 genähten Modelle). Aber, die Sonne finde ich jetzt verlockernder statt 3 Stunden Zugfahrt.
Na ja, schade, aber man kann nicht alles haben.

fr. machwerk sammelt alle Stoffspielereien und ihr Mann verlinkt.

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

kannst du mir bitte auch so ei shirt nähen! einfach klasse!!!
lg und schönen sonntag :)
andrea

Kerstin hat gesagt…

Das sieht ja toll aus. Da gefällt mir einfach alles. Ich bin gerade am überlegen, ob ich meinen beige-braun gestreiften Stoff grau färbe.
Liebe Grüße
Kerstin

Lillith Rose hat gesagt…

Super toll !
Besser geht nicht.....ach....ich steh in der Schlange hinter Andrea !
Sei ganz lieb gegrüßt ... Yvonne

kaze hat gesagt…

Schön, dass du schon mal die Stiche getestet hast, die noch vor mir liegen.die elstischen einfassungen d finde ich sehr erstaunlich. mir war vorher nicht bewußt wie viele Stiche elastisch sind.
stoffspielergrüße von karen

griselda hat gesagt…

Ja, und die Stiche passen auch super zu dir- du nimmst ja gern auch mal Nähte nach außen. Das wird ein richtig lässiges Monikateilchen.
Ich habe auf der insgesamt 6-stündigen Zugfahrt heute 1/3 Rückteil meines Kleides gestickt. Das ist gerade für mich als Nichmehrstrickerin eine Superalternative. Da hast du Recht.
Auf der Messe war heute ein Stand mit Wolle und Fertigpackungen einer französischen Designerin, du wärst bei den Modellen genau richtig aufgehoben gewesen.
Wir haben an dich gedacht!!

frifris hat gesagt…

Oh, das finde ich jetzt auch richtig schön. Diese einzelnen Stiche gefallen mir sehr, und die Raglannaht sieht auch toll aus.
Das mit der Dehnbarkeit finde ich wirklich interessant, hätte ich auch nicht gedacht, aber wahrscheinlich ist es wirklich so, dass man eben mit mehr "Toleranz" näht als eine Näh-maschine. Schön.
Die Naht wollte ich bei meinem Rock auch nach außen machen, jetzt bin ich doch am Überlegen, ob ich das nicht noch von Hand nähe (eigentlich habe ich das aus Zeitgründen ausgeschlossen). Du bist schuld! ;)

Übrigens, ich hab jetzt deinen Simplicity-Schnitt von griselda, vielen vielen Dank! Ich kopiere ihn nächste Woche und schicke ihn dir dann zu.

Und wir sehen uns ja beim nächsten Nähkränzchen, und müssen nicht bis nächstes Jahr auf die Messe warten um uns zu sehen! Und vielleicht macht griselda ja doch mal einen Druck-Workshop bei sich.

Liebe Grüße! frifris

Lucy in the Sky hat gesagt…

Ich bin sicher, auch mit der Applikation wirst du ein richtiges Monika-Shirt daraus machen. Ich glaube bei dieser Stoffspielerei hätte man alle Ergebnisse ohne Namen nebeneinander abbilden können, und ich hätte richtig geraten, wer welches Teil gemacht hat. Das zeigt wunderbar, wie vielseitig die Technik verwendet werden kann.

Mirella hat gesagt…

Mir gefallen die verschiedenen Stiche sehr gut auf deinem Shirt und ich bin sehr gespannt auf deine Applikation.
LG Mirella

Siebensachen hat gesagt…

Diese mit Zierstich genähten Abschlüsse finde ich immer wieder so schön! Mir gelingen sie einfach nicht. Ich bin dann sehr gespannt auf die Applikationen.
LG
Siebensachen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin