Dienstag, 27. Mai 2014

ARYA, die Tasche


Im Frühjahr und im Herbst, da warte ich schon immer auf etwas "Neues" von fr. machwerk.

Eine Tasche ist es wieder geworden. Wunderbar.

Eine Tasche in 3 Größen. Von kleine Handtasche, über alle Tage Tasche und zur großen Badetasche oder eine Wochenendtasche.

Ich habe alle 3 Größen genäht. Hier zuerst die "Große".



Genäht habe ich sie nicht für mich, sondern für Grete von Stoffsalat. Sie wollte für die Nadel + Faden Messe in Karlruhe alle Machmerktaschen aus gleichen Stoffen haben. Ich weiß nicht ob sie alle hatte, denn ich war nicht dort.



Die Tasche ist wirklich richtig schön groß. Da passt allerhand hinein.
Außenreißverschluß für den Geldbeutel. Mit 2 Henkeln kann man sie prima auf der Schulter tragen und auch gut öffnen.
Ein schöner verspielter Stoff in Taupe mit rosa pinkfarbenen Blumen. Pinkfarbener Reißverschluß.





 Die Seitenansicht mag ich. Die eingenähte Falte ergibt die Tiefe der Tasche. Perfekt.



 Hier von der Nähe zu sehen.




Die Tasche hat eine interessante Verschlußlösung.
Im Grunde eine fast quadratischer Deckel, mit Rundungen, somit eben doch nicht quadratisch. Das Ganze dann mit einem Reißverschluß diagonal zu verschließen.



Eine Innentasche darf natürlich nicht fehlen. Einmal abgeteilt für ein Handy.

Grete hat mir alles Material geschickt, ich habe nach ihren Vorstellungen genäht.
Sehr interessant fand ich ihre Verstärke Methode.
Keine Vlieseline, sondern Thermolam. Das ist weich und gleichzeitig fest. Das werde ich auf alle Fälle auch einmal ausprobieren. Vliesofix wird auf den Stoff gebügelt, dann darauf das Thermolam. Prima Sache.

Und wer die Tasche in klein mittel und groß nähen möchte, der schaue hier, dort sind alle Informationen für den Kauf.

Demnächst zeige ich noch meine mittlere Version - mit einer geraden Reißverschlußlösung, da ich diagonal nicht so gerne mag. Eine kleine Version für meine Tochter und wenn ich die Träger angebracht habe, dann noch eine kleine Version für mich.

Danke Martina, daß ich wieder mitnähen konnte. Es hat wie immer Spaß gemacht.
Die Tasche ist auch wirklich EASY PEASY zu nähen.

Kommentare:

DreiPunkteWerk hat gesagt…

Jaaaa, Arya ist wirklich toll! Du hast eine herrlichschöne Tasche genäht!
Ich bin sehr gespannt auf deine anderen Varianten :-)
LG,
Kathrin

Claudias rosige Zeiten hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe gestern schon den Ideenreichtum der Frau Machwerk bewundert.
Deine Variation sieht sehr hübsch aus.
Bleibt aber die Frage, ob der diagonale Reissverschluss auch praktisch ist. ?

LG Claudi

Kerstin hat gesagt…

Toller Schnitt, toller Stoff = super tolle Tasche :0)
Liebe Grüße
Kerstin

Stoffknopf hat gesagt…

Hallo Monika,
ich war ja auch in Gretes "Produktionskette" für alle Machwerk-Taschen, mit einer Thea. Die Farbkombi gefiel mir auch dafür richtig gut. Und die Arya ließ sich wirklich super nähen. Ich finde gerade den diagonalen Reißverschluss so toll, weil sich dadurch die Öffnung eher noch vergrößert.
Ich freu mich schon auf die Vorstellung Deiner anderen Varianten.
LG Katharina

griselda hat gesagt…

... und ich hab Grete die Geldbeutel genäht :)
Die Arya war in allen Größen dabei und du hast recht, mit dem Thermolam geht das auch sehr gut. Vor allem klebt das Vliesofix zuverlässiger auf schwierigen Materialien wie das H640.
Danke für deine konstruktive Mitarbeit, Monika!

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin