Sonntag, 16. März 2014

statt Sonntagskuchen



Da ja gerade "Fastenzeit" ist, kein Sonntagskuchen sondern "statt Sonntagskuchen". Für die, die z.B. Süß fasten.
Ich "faste" auch jedes Jahr, für mich ist es allerdings mehr das bewußt auf etwas verzichten, und kein religiöser Hintergrund.
Der Sonntagskuchen wird bei uns nicht gefastet, nur der Kuchen unter der Woche.
DerGeburtstag meines Mannes fällt immer in die Fastenzeit Zeit, dieser Tag ist dann immer ausgenommen. Kein Sekt am Geburtstag fände ich dann doch schade.
Und jener Geburtstag war diese Woche, und gestern wurde gefeiert.
Es gab BUNS
Brötchen für Hamburger. Luftig leicht. Lecker.
Und weil wir mehr, äh, mein Mann, mehr gebacken hat, gab es sie heute zum Frühstück.


So wurden sie gestern angerichtet.
Die Zutaten standen alle bereit.
Hackfleischküchle, Fleischpflanzerl, Klopse, Buletten - es waren sehr viele Bundesländer vertreten.
Tomaten, Gurke, ungesunde Soßen, Zwiebeln, Käse standen daneben, es durfte selbst belegt werden.




Ist schon was anderes, so ein "echter" Hamburger, keine Gummibrötchen.
Und belegen nach Gusto.
Ein wenig Mc Doof Erfahrung konnte jeder mitbringen, auch wenn schon teilweise lange her.



Milch, etwas Zucker und Butter, Wasser, Eier sind enthalten.
Mit Ei bestrichen und Sesam bestreut.
Sie waren sehr sehr lecker.


Und heute morgen immer noch luftig.
Mit Kaffee.




 Butter und selbstgemachte Pflaumenmarmelade.




Buns




Aus diesem Buch. Wir mögen es sehr gerne. Es gehört der mittleren Tochter, die ältere Tochter hat ein anderes von Cynthia Barcomi. Es sind auch einige salzige Gebäckstücke enthalten, bzw. das Rezept davon. U.a. ein sehr leckeres Rezept von einem Hefeteig, der mit Kräuterbutter bestrichen wird, gefaltet in eine Muffinform
Auch sehr sehr lecker.

Und vielleicht gibt es ja heute auch noch mehr "statt Sonntagskuchen"


Kommentare:

seemownay hat gesagt…

Oh, die sehen wirklich lecker aus! Das muss ich auch unbedingt mal machen, die gekauften Burgerbrötchen schmecken nämlich superschrecklich.
Hier gibts heute ganz echten Sonntagskuchen, da ein Geburtstagskind im Hause ist. LG, Simone

Lottie hat gesagt…

Mmh, lecker! Ich mag auch Scones sehr sehr gerne...

Bei uns gab es gestern einen Kuchen, einen ganz grünen :)

oh-mimmi hat gesagt…

DAS ist ja mal was ganz Unerwartetes!
Ich hab seit mindestens eineinhalb Jahrzehnten keinen Kauf-Burger mehr in den bekannten Burgertempeln mehr gegessen. Genauso lange, fällt mir gerade auf, wünscht sich mein Mann eine Burger-Grill-Party. Müssen wir dringend diesen Sommer auf die To-Do-Liste setzen :)
Christel

rosa Sujuti hat gesagt…

Wenn wir Appettit auf Burger haben, machen wir die auch immer selbst, wobei ich die Brötchen dazu bis jetzt stets gekauft habe. Deine sehen sehr lecker aus; die probiere ich demnächst auch einmal.
LG Susanne

Monika hat gesagt…

Die sehen wirklich mega-lecker aus! Schade, dass ein gutes Bröthen so in glutenfrei nicht geht :( Dafür habe ich gestern tatsächlich Sonntagskuchen gebacken - glutenfreier Kokoskuchen im Glas!! War auch lecker :)

Mirella hat gesagt…

Oh auf diese Burger hätte ich jetzt große Lust. Mein Mann hat schon seit geraumer Zeit den Wunsch geäußert, dass es doch einmal selbstgemachte Burger geben könnte. Da versuch ich mich doch an diesem Rezept. Ich mag die Rezepte von Cynthia Barcomi sowieso sehr gerne.
LG Mirella

Floh hat gesagt…

Wunderbar! Ich liebe deine Sonntagskuchen Aktion, auch wenn es keinen Kuchen gibt! Bitte mach weiter damit.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin