Donnerstag, 13. Februar 2014

rote Seide

...
hat mir eine liebe Arbeitskollegin aus Indien mitgebracht.
Zu gern hätte ich selbst diese vielen schillernden Stoffe gesehen, statt eines Fotos.



Ein dunkles sattes rot, nicht glatt. Herrlich anzufühlen.
In Originalverpackunga aus Indien.





Jetzt muß  ich nur noch überlegen, was ich aus 2 Meter toller Seide nähen werden.



Die Verpackung ist eine geklebte Tüte aus Zeitungspapier. Mein hier ist englischsprachig.

Kommentare:

Wiebke hat gesagt…

Hach! Das sind solche Schätze, die ich mich nie getraue anzuschneiden. Lieber einfach irgendwo drapieren..... ich Memme.

Manchmal ist so eine Seide leider ganz anfällig für ein Ausreissen an den Nähten. Ich habe mir mal einen Pyjama aus einem geschenkten Seidensari genäht, das ging -trotz weit geschnittener Hose- überhaupt nicht lange gut.
Viel Freude beim Streicheln!
LG
Wiebke

Oma macht das schon hat gesagt…

Ganz Toll,
ich hab früher im Stoffgeschäft gearbeitet und kann die Befürchtungen von Wiebke nur bestätigen, bei Wildseide, (so wie es aussieht ist es welche)
ist die Gefahr sehr groß.
Aber ich mag sie aber auch sehr gerne.
Wenn du sie verarbeitest, auf jeden Fall füttern.
Liebe Grüße
Nähoma

griselda hat gesagt…

Du bekommst das schon hin- Kappnähte, Vlieseline und Futter- und dann aufpassen, dass du keine Flecken auf´s Kleid bekommst :)

susa hat gesagt…

zieh sie auf einen leichten holzrahmen und mach eine pseudo-wandbespannung draus wie im märchenschloss. und nicht zu nah ans fenster wegen der gefahr von bleiche... oder du benutzt sie als deko-und anschauungsmaterial für dein neues e-book "blätterm im stoff"
so, genug unqualifizierte kommentare, du machst das schon richtig !
lg,
susa

Anonym hat gesagt…

Hallo Moni

Ich finde die Seide den Hammmmmmer!! Mein Weihnachtskleid ist aus blauer Wildseide und ich kann dir bestätigen, dass die Nähte nicht ausreisen nach mehrmaligen tragen. Das Kleid ist gefüttert und ich liebe es.

LG Moni

Muriel / Nahtzugabe5cm hat gesagt…

Wow, tolle Seide. Bin gespannt was Du daraus machst.
Lieber Gruß, Muriel

Lottie hat gesagt…

Wunderschön! Vor allem auch die Farbe.

Ich habe ein Ballkleid aus Dupionseide genäht,das hält noch immer. Aber habe auch von meiner Grossmutter noch viele Saris aus Indien und getraue mich auch nicht, die anzuschneiden. Liebe Grüsse, Lottie

Sewing Galaxy hat gesagt…

besonders viel kannst du nichts daraus machen, denn dupion ist meistens sehr eng(110cm breit), grade original-seiden aus china und indien.
da ich beruflich nur mit seiden aller art arebite, kann ich aus meiner erfahrung berichten:
dupion:

waschen kann man den nicht,eingebügelte falte kriegt man nie mehr raus, franst sehr stark schon beim angucken, verträgt kein schweiß, jeder wassertropfen hinterlässt ränder.wenn du doch dich dafür entscheidest mal zu waschen,wird der stoff zu einem lappen für immer- verliert den stanbd und kriegst nie mehr richrtig glatt gebügelt.
also,was bleibt- etwas,was du nur zum besonderen anlass anziehen kannst.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin