Montag, 30. September 2013

Weste MAlissa

Eine Weste zur Jeans Hose über ein Shirt, das wollte ich gerne haben.
Als ich diese von FRAU Liebstes gesehen habe.
Ebook bestellt, Stoffvorräte gesichtet.





Grauer verwaschener Jeans vom Stoffmarkt.




Diese halbrunden Taschen fand ich ganz schön. Sie sind am Eingriff eigentlich gerafft, das habe ich auch getan, aber irgendwie hat sich dies beim Nähen wieder gelöst. Leicht gerafft ist der Eingriff schon, so daß ich nicht mit einem Geradstich absteppen konnte. Das Futter schaute aber immer raus, da habe ich freestyleKreuze aufgenäht damit der Futterstoff nicht immer nach außen hin sichtbar ist.




Statt Druckknöpfe habe ich einen Reißverschluß eingenäht.
Die nicht ganz geglückten Enden in Kombination mit dem Futter habe ich kurzerhand mit einem Stoffstreifen versehen und mit dem Kreuzstich angenäht.




Das Rückteil hat halbrunde Seitenteile, die mit der Tasche einen Kreis bilden. Raffiniert finde ich das.




Gefüttert mit einem grauen Fleece, ebenfalls aus dem Vorrat.




Die Kapuze ist mit einem eingenähtem Gummiband  gerafft. Am Außenrand hätte ich das noch etwas straffer machen können. Auch hier rutscht das Futter nach außen, und der Geradstich ist auch hier nicht möglich. Auch der Versuch das Futter an die Nahtzugabe zu nähen läßt es nach außen blitzen.




Damit die beidne Stoffe der Kapuze irgendwie zusammenhaften, habe ich sie an einer Stelle  "vernäht".



Das untere Rückteil bietet 2 Varianten - eine geraffte und eine gerade. Ich habe die geraffte genommen, aber nicht gewählt. War ein Versehen und das gerade, ohne Raffungen an der Oberseite des unteren Rückteils wäre besser gewesen. Beim Tragen gibt es eine Lendenwirbelsäulenbeule bei mir.
Das gerade Schnittteil passte nicht auf das schon ausgeschnittene, Stoff war keiner mehr da, also halt doch so nähen.




Nach ein mal tragen fand ich aber, die Beulen müssen weg, aber wie?
Ich habe einfach ganz viele mehr oder weniger geraden Linien genäht (ganz senkrecht wollte ich sie nicht, waagerecht auch nicht, also leicht schräg zulaufend und auch nicht gewollt gerde). Der Stoff durfte sich dabei in Falten legen wie er wollte, nur nicht zu dicke, eher viele kleine.
Mir gefällt es ganz gut.
Und die Weste ist muckelig war, habe sie auf dem Stoffmarkt in Weil getestet.

Stoff - Stoffmarktvorräte
Schnitt - MAlissa  von Frau Liebstes



Kommentare:

Bettina hat gesagt…

Deine Rettungs und Verschönerungsversuche sehen an der Weste aus wie gewollt,gefällt mir gut.Ich möchte diese Weste die Woche auch nähen
LG Bettina

miniheju hat gesagt…

Hallo Moni,
Klingt ja fast so als hätten wir das Schnittmuster nicht gut getestet! Aber die Beule am Rückenteil Haben wir auch angemerkt. Das ging nur bei superschlanken.
Das manchmal das Futter rausblickt finde ich an manchen Stellen eigentlich ganz gut. Aber bei deiner Weste mit den x-en ist das Super gelöst.
Sieht gut aus!
LG
Nicole

Claudias rosige Zeiten hat gesagt…

dein nicht so ganz geglücktes Teil ist dir wirklich sehr gelungen !
Hättest du nichts erklärt, hätte jeder gedacht, es würde so gehören!
Aber diese "Entgleisungen" beim Nähen kenne ich sehr gut........

LG

Lillith Rose hat gesagt…

Waaah....Moni....du coole Socke....die ist sa...cool !
Sorry...aber ist doch wahr !!!
Dieses Gekritzel hinten drauf.....und deine Freestylekreuze hab ich ja schon vermisst.
Auch der Stoff ist genial.....echt.....mein Teil......total !!!
Mach dir einen tollen Tag.....Yvonne

Lee-Ann hat gesagt…

einfach wieder super!!! genial alle kleinen problemchen gelöst...sieht total super aus!!
liebe grüsse lee-ann

susa hat gesagt…

genau deine rettungsstiche machen das teil heiß !!!

XXX,
susa

Andrea hat gesagt…

die ist klasse!!! genau deins... und meins :)
ich würd am liebsten auch gleich noch eine nähen...
lg andrea

Ganz und Garn hat gesagt…

Die Weste ist supertoll geworden, wuerde ich auch sofort nehmen. Sehr schoene Details. LG Martina

Nastjusha hat gesagt…

Bevor ich den Text gelesen habe, dachte ich mir "Wow, da hat sie sich ja richtig Arbeit gemacht mit den Zierstichen"... :-) Sieht genial aus!!
Liebe Grüße,
Nastjusha

FRAU Liebstes hat gesagt…

OMG! ein traumteil.... ich liebe deinen stil! immer und immer wieder!! aber du weißt schon, dass ich was zu motzen habe, gell?

liebste grüße
claudi

katrin kme hat gesagt…

Oh, wow!
Das ist ja toll! Sieht klasse aus!

Begeisterte Grüße,
katrin

Lehmi hat gesagt…

Zu dem eher rustikalen Stoff passt dieser ungewollt rustikal Look doch wirklich sehr gut.
Und genau so etwas ist gelebte Kreativität :)

LG Lehmi

daisy hat gesagt…

Holla - sehr klasse gelöst! Ich mag es, wie du jedem Teil deinen Stempel aufdrückst - sei es zur "Rettung" wie hier oder wie meistens, weil es DEIN Ding wird. Ich freue mich, wieder häufiger bei dir vorbeizuschauen - ich habe bestimmt total viel verpasst...

Nebenbei - ich denke gerade sehr häufig an die Nadelwelt, habe ich doch gerade das petrolfarbene Garn in Bearbeitung. Schön war's! :)

Liebe Grüße
Birgit

seemownay hat gesagt…

Großartig! Erst durch diese "Fehler" und Deinen Lösungen wird die Weste zum Besonderen. Ganz großes Kino! LG, Simone

natürlich kreativ hat gesagt…

Hallo Monika, ich habe mir gerade den Westen-Schnitt gekauft und beim Stöbern nach Ideen bin ich auf deine Variante gestoßen. Die ist mir bisher glatt durch die Lappen gegangen. Mir gefällt deine Stoffwahl und die Stickereien sehr gut. Das bist echt du.
Mal sehen wie ich klarkomme. Dein Hinweis mit dem blitzenden Futter werde ich beherzigen und da einfach etwas weniger NZ nehmen.
Hast du sonst noch ein paar Tipps?
Liebe Grüße Andrea

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin