Mittwoch, 15. April 2015

Gillian wrap dress zum me made mittwoch

Es ist ja nicht so, dass ich noch nie Wickelkleider genäht habe. Oder Pseudeowickelkleider.
Letztes Jahr eigentlich viele der 2. Sorte. Das Jahr davor auch schon.
Aber dies Jahr hat es mich dann doch "voll erwischt"



So erzeugte das Gillian Wrap dress das ungemeine habenwollengefühl. Dem muss ich oft auch nachgeben.
Bei Susi von alle Wünsche werden wahr habe ich es zuerst gesehen. Und dann noch viele Male.
Meines ist schon eine Weile fertig und ich trage es gern. Auch mit Stiefeln und Strumpfhose.
Der Jersey ist ein Viscose und ein Geschenk von Wiebke zu meinem letztjährigen Geburtstag.
Dies ist die nicht fake Variante, also richtig Wickel von oben bist unten.
Ich mag es gern wenn ich am Oberteil schmale Bündchen annähen kann. So kann ich dem ganzen etwas "Zug" geben und manchmal das Aufklaffen verhindern.



Ich finde die Passe sehr schön und habe sie genäht wie in der Anleitung.




Ich mag auch das Rockteil. Das obere ist abgerundet. Das finde ich sehr schön. Und dank der Coverlock gibt es dann auch saubere Absteppnähte.



Von hinten. Rundherum gewickelt.



Auch mit Passe. Und auch mit Kräuselungen.




Jerseykleider aus Viscose gebe ich gerne eine doppelte mittige Abtrennung, wenn sie nicht wie hier schon vorgegeben sind. Ich muß zugeben, die englische Anleitung mit dem Taillenband habe ich nicht so ganz verstanden, mein Schulenglisch. Aber meine praktische Veranlagung haben es mich dann doch gelingen lassen. Ich weiß nur hier sind 2 Schlitze wo das Band durchgesteckt wird.





Ich trage es gern, aber die Bänder ringsherum - ich bin immer wieder am zuppeln. Dann rollen sie sich auf und um den Knoten herum, der ist dann ganz eingedreht.

Heute hat uns Nina auf dem mmm Blog mit einem wunderbaren Kleid begrüßt. Da geselle ich mich gerne noch dazu.

Sonntag, 12. April 2015

FUSSA Teil 3

Ich bin sehr zufrieden mit meinem 1. Zwischenstand. Die Bluse ist schon ziemlich weit. es fehlen Knopflöcher, Knöpfe annähen und säumen



Und sie gefällt mir immer noch richtig gut.



Der ankonstruierte Kragen hat wie bei der letzten Bluse gut geklappt. Leider hatte ich vergessen von welch anderem Schnittmuster der Kragen war. Ich habe ihn von der Bluse abgezeichnet und der Blusenschnitt hat jetzt einen Kragen.




Ärmelschlitze nähen geht definitiv nicht ohne Anleitung. Es hat auch ein Weilchen gedauert. Rechts links, Beleg. Usw. Der Stoff ist auch ziemlich fusselig für solch Keinteile. Aus irgendwelchen nähtechnschen Gründen bestitze ich Sprühstärke, die habe ich dafür eingesetzt damit ich den Beleg für den Ärmelschlitz ordentlich umnähen konnte.




Die Rückansicht finde ich auch sehr schön. Die Passe. Angekräuselt. Das wirkt schon ganz anders mit so einem feinen Stoff. Es fällt ganz anders.



Und weil ich ja nähtechnisch auch gerne etwas dazulernen möchte, habe ich die rückwärtige Passe gedoppelt. O.k. das ist nichts neues, war aber im Schnitt nicht vorgesehen ich fand es aber schöner.
Das viele Kleider nähen macht sich dann doch bemerkbar.



Ich glaube, auf dem Foto kann man nicht viel erkennen. Zeigen wollte ich, dass ich den Kragensteg nicht im Nahtschatten angenäht habe auf der Innenseite, sondern von Hand.
Das Foto ist die Innenansicht. Kragen Steg und ein Teil der gedoppelten Passe.



Noch etwas dazugelernt. Französische Naht
Keine einzige versäuberte Naht mit der Overlock. Alles fein diesmal auch von innen.



Die Armkugel.

Der Rock hat noch keine weiteren Fortschritte gemacht. Er ist nach wie vor nur zugeschnitten.

Stand von FUSSA Teil 2 hier

Bei Frau dreikah, mit 3 Projekten doch schon ganz schön weit,  der Stand aller anderen Teilnehmer

Freitag, 10. April 2015

HerrMann im April

HerrMann im April 1 Woche später


Leger geschnittener Sweater mit halsfernem Ausschnitt


Schmales Bündchen. Mit Covernähten.
Säume ebenfalls gecovert.


Wer aber mit der Technik besser versiert ist.
Wer für den Mann, Freund, Nachbar, Opa genäht hat.
Wer einen aktuellen Post dazu hat.
Wer keine Werbung im Post hat.
(ausführlich nachzulesen HIER

Der kann sich schon mal verlinken




An InLinkz Link-up

Inspiration: ??
Schnitt: noch geheim, kommt bald abgewandelt
Stoff: Sweat von sehr lapperiger Qualität von Stoff und Stil im sale Winter

Mittwoch, 8. April 2015

Me Made Mittwoch Motto Frühlingserwachen


Heute poste ich noch anderer Orts. Nämlich hier

Der heutige Me Made Mittwoch ist Mottotag.
Frühlingserwachen ist das Motto. Egal ob mit Blumenstrauß im Blumenladen beim Frühjahrsputz.
Was zum Frühlingserwachen einfällt.

Ich habe das mal so interpretiert:
Der Frühling kommt, wenn er auch kalendarisch schon begonnen hat, doch hoffentlich bald. Am Fototag war auch wirklich Sonne und Temperaturen steigen so langsam.
Der Garten ruft. Der leere Kleiderschrank auch. Da fehlen natürlich bunte blumige tierische gemusterte Kleider Röcke Shirts.
Ein ganzer Schubkarren voll Stoff will verarbeitet werden. Der Garten geharkt und gerecht. Ich gehe ins Nähzimmer und sorge für die (Familien) Frühlingsgarderobe, der Gatte für den Garten.


Der Hund lies sich nicht aus dem Bild entfernen. Auch sie hat Frühlingsgefühle. Knochen vergraben z.B. Oder Vergrabenes und Vergessenes wieder ausbuddeln. brrrr.



Genäht habe ich mir ein Kleid aus einem äußerst schrillem Baumwollstoff. Pinke Blumenornamente. Aber mit dem doch vielem Schwarz ist das ein Stoff für mich.
Ein großes Dank wie so oft nach Berlin, an Wiebke, die den Stoff für mich, und nicht nur für mich, geufert (ein insider Ausdruck eines Maybachuferstoffkaufesfüranderemitwhotsäppdirekthotline) hat.

Der Schnitt ist der Butterick 6015 in abgewandelter Form.




Variante B mit stark abgewandelter Rockform. Ich habe Seitenteil und Mittelteil aneinander gelegt, und die Godets überlappen lassen.
Das habe ich hier schon einmal getan und für sehr gut empfunden. Das musste zwecks Stoffmangels so improvisiert werden. Den Originalschnitt habe ich aber auch genäht und hier gezeigt und ebenfalls für gut empfunden.


Ganz besonders mag ich die Ausschnittform.
Das Thema Wickelkleid ist ja gerade ein Must in vielen Blocks. Dies hat ein überschnittenes Oberteil, das unter der Brust endet. Und für mich den sogenannten kleinen Wickeleffekt.


Ein Blick in meinen Schubkarren?
Gerne doch.







Ich glaube ihr versteht mich, dass ich lieber in das Nähkämmerchen gehe statt in den Garten, oder?

So, jetzt bin ich gespannt, wer wie das Frühlingserwachen interpretiert hat.
Aber wie schon erwähnt, es ist kein Muß. Zum Me Made Mittwoch Blog

Wer ein wenig Lust auf Frühlingskleidung bekommen hat, es gibt eine Aktion von Mama macht Sachen und Marja Katz, der sogenannte Spring STYLE Along

Sonntag, 5. April 2015

Frohe Ostertage





wünsche ich allen.
Bei uns sehr geruhsam. Kein Besuch. Keine Besucher.
Noch nicht mal eine Osterdeko.
Schön, wenn die Kinder größer sind.


Das einzige was dekoriert wurde ist unser alter kleiner Hund. Dennoch hat das Band nicht um den Hals gepasst. Sehr gedulig der Hund. Da alt, springt sie nicht mehr so viel, sonst würde dieses Glöckchengebimmel nerven.



Dafür leckere Frühstücksbrötchen - die Reste zumindest.




Und ein Osterkuchen.

Schokoladeneier gab es, bunt gefärbte Ostereier nicht. Keiner will die mehr. Nun gut.  Das Leben wird einfacher.

Freitag, 3. April 2015

HerrMann im April...


... findet diesmal eine Woche später statt. Aus Ostertechnischen Gründen.

Mittwoch, 1. April 2015

Burda Sturm Wickelkleid zum mmm


HIER habe ich das Kleid an der Puppe schon gezeigt. Meine Begeisterung kundgetan. Die ist nur wenig eingeschränkt, die Begeisterung. Einige wollten sehen wie es an mir aussieht. Voila.
Die Hüftraffungen finde ich nicht schlimm. Hätte ich anfangs nicht gedacht. Aber, es ist ein weichfallender Stoff. Mit einem störrischeren würde ich das nicht probieren.
Gehalten wird das Ganze mit 2 innenliegenden großen Druckknöpfen. Sicherheitshalber habe ich mal einen Gürtel angezogen.
Das Oberteil könnte etwas größer sein. Aber ob es dann noch mehr aufklafft?



Ich überlege einen Druckknopf am Oberteil anzubringen, um das vielleicht auch mal ohne Top oder Unterkleid drunter zu tragen. Zum Glück habe ich das Oberteil nicht gedoppelt, das wären 3 Stofflagen übereinander. Richtig kalt ist es ja nicht.

Gestern trug ich dies Kleid zum Sturm. Memo: Trage NIE ein Wickelkleid wenn es stürmt und das Rockteil keinen Verschluß hat. Deshalb werde ich da noch 2 kleinere Druckknöpfe anbringen.




Leider heute schlechte Detailaufnahmen.
Zum Schnitt. Die Ärmel sind keine normale Armkugel, sondern leicht angeschrägt, raglanmäßig, aber eben nur angedeutet Raglan. Das gefällt mir ganz gut. Die Ärmel haben zudem noch eine Naht auf dem oberen Arm, was ich aber nicht schlimm finde. Ich habe irgendwo gesehen wie man solche Ärmel, oder eher angschnittene Ärmel ohne Oberarmnaht macht. Das werde ich demnächst ausprobieren, wenn ich den Schnitt wieder finde. Ich glaube das war im neuen Gertie Hirsch  Buch




DieÄrmel sind auch schon eingetragen. Sie gehen über die Ellenbeuge und schon eingeknittert. Und solche Aufschläge mag ich total gerne.


Die riesigen aufgesetzten Tasche gefallen mir auch sehr. Die unsichtbare Naht - dafür die oberen Ecken zu sehen. Das wird das nächste Mal besser.


Und weil ich das Kleid so mag. Und weil heute Mittwoch ist. Und weil Karin heute ihren 1.mmm Beitrag in einem wunderbaren Gillian Wrap dress hat, reihe ich mich zu ihr und den  anderen Damen (oder auch Herren) in selbstgenähter OBERBEKLEIDUNG

zum werbefreien me made mittwoch blog bitte hier entlang

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin